weather-image
10°
Deutliche Zunahme bei Existenzgründungen

Vom Nebenberuf in die Selbstständigkeit

veröffentlicht am 24.03.2012 um 00:00 Uhr

Mit einem Plus von 14 Prozent hat die Zahl der nebenberuflichen Existenzgründungen in Deutschland im Jahr 2010 deutlich zugenommen. Insgesamt sind somit etwa 540 000 Deutsche im Nebenberuf selbstständig.

Und laut KfW-Gründungsmonitor 2011 ist eine solche Selbstständigkeit in vielen Fällen bereits ein erster Schritt auf dem Weg zur eigenen Firma. Die jungen Unternehmer können nach offiziellem Feierabend den Markt kennenlernen, Kontakte knüpfen und in eigener Sache werben. Um den kompletten Einstieg in die Selbstständigkeit dann auch erfolgreich zu meistern, müssen sie die Kosten – von der Miete für Büroräume bis zum Firmenfahrzeug – bereits frühzeitig gründlich planen.

Wer weiterhin sein geregeltes Einkommen bezieht, hat aber keinen Anspruch auf staatliche Förderungen, selbst wenn die hauptberufliche Selbstständigkeit das Ziel ist. Selbstständige brauchen neben guten Ideen und Unternehmergeist vor allem einen soliden Businessplan und eine möglichst klare finanzielle Kalkulationsbasis.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt