weather-image
16°

"Schaumburger Profile": Lebensbeschreibungen bedeutender Schaumburger

Vom Hugenotten-Pastor bis zum Kunstschmied des 17. Jahrhunderts

Bückeburg (gp). Heimische Ex-Größen wie Johann Gottfried von Herder, Hermann Löns, Gerhard von Scharnhorst oder der "Bückeburger (Friedrich) Bach" sind - über ihren einstigen Schaumburger Lebens- und Wirkungsbereich hinaus - berühmt und bekannt. Und auch mit Namen wie Bernhard Christoph Faust ("Pockenarzt"), Börries von Münchhausen (Balladendichter) oder Wilhelm Külz (Bückeburger Bürgermeister und späterer Reichsinnenminister) dürfte das Gros der hier zu Lande lebenden Zeitgenossen etwas anfangen können. Wie aber sieht es mit der Zuordnung der - zumindest für die hiesige Region - bedeutsamen Männer und Frauen wie Christian Kröner (in Rinteln geborener Maler), Helene Morgenbesser (Leiterin der Frauenwirtschaftsschule in Obernkirchen) oder Pierre Crégut (Pastor der im 18. Jahrhundert in Bückeburg ansässigen Hugenottengemeinde) aus? Und wer weiß, dass Hans Anger ein herausragender Kunstschmied des 17. Jahrhunderts, Heinrich Steding ein umstrittener NS-Historiker aus Bad Nenndorf-Waltringhausen und Gustav Süss ein einst erfolgreicher Maler und Schriftsteller aus Rumbeck (Hessisch-Oldendorf) waren?

veröffentlicht am 24.01.2008 um 00:00 Uhr

Herausgeber Dr. Hubert Höing (l.) und zwei seiner fleißigsten Au


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt