weather-image

Vom dicksten Bullenleder bis zum feinsten Persianer

Bückeburg (tv). Schuhe, Jacken oder auch Armbänder aus Leder - gegerbte Tierhaut ist ein wichtiges Material. Doch wie entsteht Leder und wie wird es eigentlich weiterverarbeitet?

veröffentlicht am 27.02.2009 um 12:24 Uhr

0000457483.jpg

Zwölf Kinder konnten diesen Fragen jetzt bei der Ferienaktion auf den Grund gehen. Alfred Schneider zeigte den Kindern im Landesmuseum am Beispiel von Materialmustern den kompletten Werdegang vom Tier bis zum fertigen Produkt. Mit einer kleinen Tour durch verschiedene Räume des Museums, wie zum Beispiel der Schusterwerkstatt, begann das "Abenteuer Leder". Anschließend erklärte Schneider die verschiedenen Ledersorten. "Die Kinder können alle Lederstücke anfassen, damit sie auch den Unterschied spüren. Ich habe vom dicksten Bullenleder bis zum feinsten Persianer alles dabei", sagt Schneider. Zum Abschluss legten die kleinen Nachwuchs-Schuster selbst Hand an und arbeiteten mit Leder. Die selbst gebastelten Lederbeutelchen oder Talismane durften dann am Ende eines informativen Nachmittags selbstverständlich mit nach Hause genommen werden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt