weather-image
10°
×

CPS erweitert Betriebsgelände / 1,3 Millionen Euro Jahresumsatz

Vom Bauernhof ins Gewerbegebiet

Lindhorst (gus). Das Gewerbegebiet am Lindhorster Bahnhof hat einen neuen Zuzug verzeichnet. Die Firma CPS ist in ein dort errichtetes modernes Gebäude umgezogen, um ihr Betriebsgelände zu erweitern.

veröffentlicht am 08.08.2008 um 00:00 Uhr

Das im Januar 1997 gestartete Unternehmen ist zuletzt in einem ehemaligen Bauernhof südlich von Lindhorst untergebracht gewesen. Angefangen hatte alles mit vier Mitarbeitern. Inzwischen beschäftigt Geschäftsführer Bernd Thürnau 13 Kollegen. Der frühere Bauernhof sei zu eng geworden. Insbesondere das Lager benötigte dringend eine Vergrößerung. Bereits vor sechs Jahren hatte Thürnau das Grundstück gegenüber des Busunternehmens Rottmann gekauft, um die Perspektive auf Betriebserweiterung allmählich Formen annehmen zu lassen. Im September 2007 war es dann so weit - gemeinsam mit dem Architekturbüro Hoff und Partner aus Gronau wurde mit dem Bau der jetzigen CPS-Unterkunft begonnen. Abgesehen von den Mauer- und Betonarbeiten sowie dem Errichten der Produktionshalle haben Thürnau und CPS-Betriebsleiter Thomas Grundschok die Bauleitung übernommen. Mit sämtlichen Arbeiten wurden außer dem Gronauer Architekturbüro nur ortsansässige Firmen beauftragt. "Dann haben wir bei Problemen immer einen Ansprechpartner in der Nähe", so Thürnau. Der neue Standort ist für das Unternehmen mit 1,3 Millionen Euro Jahresumsatz nach Meinung von Geschäftsführer und Betriebsleiter ideal. In eines der leer stehenden Geschäftsgebäude im Ortskern hätte der Dreischichtbetrieb wegen Lärmvorgaben nicht einziehen können. Das Gebäude konnte ohne Restriktionen durch dieGemeinde gestaltet werden. Produktion und Lager sind auf 450 Quadratmetern untergebracht, zuvor waren es 200 Quadratmeter. Auch die Büroräume sind mit 200 Quadratmetern jetzt deutlich größer als zuvor. Und wo das Dienstleistungsunternehmen, das für seine Kunden Software und Hardware-Komponenten miteinander vereint, schon mal mit der Erneuerung beschäftigt war, wurde auch gleich ein neues Firmenlogo entworfen. Dieses ziert den Eingang des neuen Betriebsgeländes. Dort muss jetzt nur noch der Außenbereich hergerichtet werden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt