weather-image
16°

Rusbender "Stickerei4U" schließt Marktlücke / Auch Kleinstaufträge kein Problem

Vom Babylätzchen bis zur Autofußmatte

Rusbend (bus). Rusbend ist seit kurzem Standort eines Stickereibetriebs. "Stickerei4U" (lautmalerisch nach dem englischen four/for U/you = für dich/sie) wurde ins Leben gerufen, nachdem Gründerin Petra Gwosdek Hindernisse bei Klein- und Kleinstaufträgen in diesem Segment aufgefallen waren. "Solche Bestellungen waren entweder gar nicht oder nur zu sehr hohen Kosten zu platzieren", erläutert die "gelernte" Buchhalterin. Deswegen habe sie sich entschieden, diese Marktlücke zu schließen.

veröffentlicht am 19.05.2008 um 00:00 Uhr

Petra Gwosdek betreibt seit kurzem in Rusbend die Firma Stickere

Herzstück des im Neubaugebiet "Kleine Wiese" angesiedelten Betriebs (kein Ladenlokal) ist eine hochwertige Industrienähmaschine. Das per Computer gesteuerte Spezialaggregat gestattet die Umsetzung nahezu aller denkbaren Entwürfe. Als Vorlage eignen sich Grafikdateien unterschiedlichster Formate, Papierbilder, Zeichnungen und Skizzen ebenso wie Strichzeichnungen, Fotos, digitale Formate und Gegenstände, die ein Abbild des Wunschmotivs enthalten. Bestickt werden kann sozusagen alles Textile, das von einer Sticknadel durchdrungen werden kann. "Die Bandbreite reicht vom Babylätzchen bis zur Autofußmatte", umschreibt Gwosdek die technischen Möglichkeiten. Geschäftlicher Clou von Stickerei4U ist die Nichtberechnung der Musteranfertigung. "Bei Kleinstauflagen übersteigen diese Kosten häufig die der eigentlichen Stickerei", erläutert die Inhaberin. In Rusbend werde Geld nur für die tatsächlich gestickten Stiche verlangt. Wobei: Weniger Stiche bedeutenzwar einen geringeren Preis, aber auch eine geringere Qualität und Detailtreue. Das Muster verbleibt drei Jahre lang im hauseigenen Digitalarchiv, kann aber auch für eine nach Aufwand berechnete Summe vom Auftraggeber gekauft werden. Die Arbeitsweise von Stickerei4U kann während des Internationalen Schaumburger Fußballturniers in Niedernwöhren (27. bis 29. Juni) von Interessierten aus nächster Nähe in Augenschein genommen werden. "Wir werden unsere Maschine nach Niedernwöhren transportieren und live vor Ort sticken", kündigt Gwosdek an. Weitere Informationen unter den Telefonnummern (0 57 22) 90 58 00, (01 60) 99 66 72 53 und (01 51) 15 77 48 22, per Fax (05722) 90 58 02) sowie im Internet unter: "www.stickerei4u.de".



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt