weather-image
"Schäferhof" will künftig regelmäßig Veranstaltungen organisieren

Volles Haus beim Lichterfest: Jung und Alt feiern gemeinsam

Rehren (la). "Endlich ist unser Haus mal richtig voll. Schön, dass Alt und Jung hier heute zusammen feiern", freut sich die Leiterin der Seniorenresidenz "Am Schäferhof", Barbara Schäfer-Bruns. Zum Lichterfest waren am Freitag so viele Besucher gekommen, dass die Mitarbeiter immer mehr Stühle in das Café im Eingangsbereich tragen mussten. Angehörigeder derzeit 25 Bewohner, Kindergarten- und Grundschulkinder mit ihren Eltern und Nachbarn aus Rehren und dem Auetal feierten zusammen ein fröhliches Fest.

veröffentlicht am 06.11.2006 um 00:00 Uhr

Schöner Kontakt zwischen Jung und Alt: Die Kinder laufen singend

Heinz Deterding aus Wiedensahl sorgte am Keyboard für musikalische Unterhaltung und brachte die Senioren und Besucher zum Singen und Schunkeln. Begeistert waren die älteren Besucher des Festes, als die Kinder mit ihren bunten Laternen singend durch den Raum zogen. Auch für die Kinder war das Fest ein Erfolg. "Das ist prima hier. Ich habe schon ein Schaf gemalt und ganz viele Süßigkeiten haben wir auch bekommen", freute sich der siebenjährige Lucas Rodewald. Die Mitarbeiter des "Schäferhofes" hatten für die Kinder Tische mit Buntstiften, Malvorlagen und Süßigkeiten bereitgestellt, um ihnen die Wartezeit nicht zu lang werden zu lassen. Mit unzähligen Teelichtern und Fackeln waren der Eingangsbereich und der Garten der Seniorenresidenz geschmückt. Im Café sorgten Kürbisse und Gestecke für schöne Atmosphäre. Am Abend gab es Zwiebelkuchen und Federweißer für die Erwachsenen und die Kinder freuten sich über Pizza. "Wir wollen in Zukunft weitere Veranstaltungen in unserer Einrichtung organisieren, um noch mehr Auetalern zu zeigen, wie schön es bei uns ist, und Kontakte zwischen unseren Bewohnern und den Bürgern knüpfen", sagte Barbara Schäfer-Bruns. In der Adventszeit wird an jedem Sonntag eine kleine Feier organisiert. Außerdem soll Karneval gefeiert werden und ein Frühlingsfest. "Dazu wollen wir uns aber mit Vereinsvertretern zusammensetzen, um einen Jahresplan zu erstellen, damit es keine Überschneidungen gibt", so Schäfer-Bruns. Das Café der Seniorenresidenz ist für jedermann täglich von 15 bis 17.30 Uhr geöffnet. Auch für Vereine, die zum Beispiel ihre Weihnachtsfeier dort begehen möchten, ist das Haus geöffnet. Der Verein für Heimatpflege Auetal und eine Gruppe von Radfahrern haben sich bereits Termine gesichert.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare