weather-image
19°

Rekordbeteiligung mit 90 Läufern und verbesserter Zeitmessung

Volkslauf in Osterwald

Osterwald. Mittlerweile ist der Osterwaldlauf Anfang September zu einem festen Termin für viele Laufbegeisterte zwischen Weser und Leine geworden. Sicherlich hat dazu auch der höhere Bekanntheitsgrad durch die erstmalige Aufnahme in die Laufserie Weserbergland beigetragen, in der sich die Laufveranstaltungen der Region gemeinsam präsentieren. So sind diesmal knapp 90 Läufer dem Slogan „der Wald ruft“ in den Bergort und die angrenzenden Wälder gefolgt.

veröffentlicht am 18.09.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 17:19 Uhr

270_008_7429006_wvh_1809_Osterwaldlauf_Gruppenbild.jpg

Wie gewohnt machten die jüngsten Läufer um 10.30 Uhr den Auftakt und gaben mit einer schnellen Kilometerrunde um das Waldbad den Takt vor. Sieger wurde Tino Lazerus vom WTW Wallensen in 5,05 Minuten. Das Mädchenfeld führte Mia Gue aus Osterwald in 5,49 Minuten an. Jüngster Teilnehmer war der zwei Jahre alte Felix Smolla, der unter dem Jubel der Zuschauer nach 10,29 Minuten das Ziel am Sportheim erreichte. Anschließend konnten sich alle Kinder bei der Siegerehrung über goldene Finishermedaillen freuen, die von der Firma car akustik gesponsert worden waren.

Die beiden Hauptläufe über sechs und zwölf Kilometer wurden erstmals parallel um 12 Uhr gestartet. Trotz einsetzenden Regens gingen die 70 Läufer gut gelaunt und motiviert auf die Strecke durch die wunderbare Waldlandschaft des westlichen Osterwaldes.

Das 6-Kilometer-Läufer Feld gewann Lauritz Grote von der LG Weserbergland mit 22,22 Minuten, bei den Frauen dominierte Manuela Koch aus Lauenstein in beachtlichen 28,45 Minuten.

Auf der 12-Kilometer-Strecke mit 108 Höhenmetern lieferten sich die Spitzenläufer ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen, das letztlich Malte Helmer aus Osterwald in 50,31 Minuten vor Kai Mussmann von der ESV Eintracht Hameln in 50,39 Minuten für sich entscheiden konnte. Zufrieden zeigte sich Eike Dempewolf von der veranstaltenden Osterwalder Laufgruppe „Fastflitzer“: „Wir haben von den auswärtigen Läufern durchweg ein sehr positives Feedback bekommen. Darüber hinaus wird die Zahl der Wiederholungsteilnehmer in jedem Jahr größer.“ Das Organisationsteam resümierte den Ablauf als gelungen, wozu viele Helfer beigetragen haben. Für das leibliche Wohl sorgten Mitglieder aus mehreren Sparten des Sportvereins, und die Ortsfeuerwehr Osterwald garantierte eine sichere Absperrung der Strecke.

Auch die verbesserte Zeitmessung mit Videomitschnitt beim Zieleinlauf konnte überzeugen. Aus diesem Grund blickt Marc Bruns als Vorsitzender der Sportfreunde Osterwald bereits mit Vorfreude auf den 5. Osterwaldlauf, der im kommenden Jahr am 6. September stattfinden wird.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt