weather-image
Niedersachsenligist gewinnt ohne Punktverlust das Hallenturnier des VfR Evesen

Volksbank-Cup für den VfL Bückeburg

Hallenfußball (peb). Nach einer starken Endrunde gewann der VfL Bückeburg gestern das Turnier des VfR Evesen um den Cup der Volksbank in Schaumburg und holte sich neun Punkte in der Masters-Wertung. Zweiter wurde RW Maaslingen vor dem VfR Evesen, Union Stadthagen und FC Hevesen.

veröffentlicht am 24.12.2007 um 00:00 Uhr

Der VfL Bückeburg schoss in der Endrunde neun Tore.

Nach dem Sieg von Union Stadthagen am Freitag in der Gruppe 1 und dem zweiten Platz vom VfL Bückeburg setzte sich am Sonnabend der Favorit RW Maaslingen souverän in der Gruppe 2 durch. Der Verbandsligist verlor kein Spiel und gab nur in der ersten Partie gegen den SV Obernkirchen zwei Punkte ab. Der Masters-Sieger aus Hevesen bewies erneut seine Stärke in der Halle und qualifizierte sich als Gruppenzweiter für die Endrunde. Als bester Gruppendritter rutschte der Gastgeber VfR Evesen noch in die Finalrunde. Die Ergebnisse vom Sonnabend: Evesen - Hevesen 0:2, Maaslingen - Obernkirchen 3:3, Sülbeck - Hevesen 3:3, Obernkirchen - Evesen 1:4, Sülbeck - Maaslingen 1:4, Hevesen - Obernkirchen 5:2, Evesen - Sülbeck 2:1, Hevesen - Maaslingen 1:6, Obernkirchen - Sülbeck 3:1, Maaslingen - Evesen 2:1. Die Tabelle: 1. RW Maaslingen (10 Punkte/15:6 Tore), 2. FC Hevesen (7/11:11), 3. VfR Evesen (6/7:6), 4. SV Obernkirchen (4/9:13), 5. TuS Sülbeck (1/6:12). Die Ergebnisse am Freitag: Bückeburg - Rinteln 3:3, FC Stadthagen - Kleinenbremen 0:2, Union Stadthagen - Rinteln 3:2, Kleinenbremen - Bückeburg 2:2, Union Stadthagen - FC Stadthagen 4:2, Rinteln - Kleinenbremen 4:3, Bückeburg - Union Stadthagen 4:0, Rinteln - FC Stadthagen 1:4, Kleinenbremen - Union Stadthagen 0:2, FC Stadthagen - Bückeburg2:3. Die Tabelle: 1. Union Stadthagen (9 Punkte/9:8 Tore), 2. VfL Bückeburg (8/12:7), 3. TuS Kleinenbremen (4/7:8), 4. SC Rinteln (4/10:13), 5. FC Stadthagen (3/7:10). Schon in der fünften Partie der Endrunde kam es zum vorentscheidenden Duell der beiden klassenhöchsten Teams. Der Niedersachsenligist aus Bückeburg setzte sich knapp mit 1:0 gegen den Verbandsligisten aus Maaslingen durch und schuf damit die Basis für den späteren Turniersieg. In ihrem letzten Spiel gegen den FC Hevesen hätte den Residenzstädtern ein Unentschieden zum Cup-Gewinn gereicht. Hevesen lieferte eine starke Partie ab, Bückeburg gewann dennoch mit 2:1 und machte den Gesamterfolg ohne Punktverlust perfekt. Maaslingen gab keinen weiteren Zähler ab und holte sich Platz zwei vor dem Gastgeber, der nur gegen die beiden Top-Teams verlor. Der VfL Bückeburg kassiert für seinen Turniersieg neun Masters-Punkte. RW Maaslingen kommt als Zweiter nicht in die Wertung. Der Drittplatzierte VfR Evesen kann sich fünf Masters-Punkte auf seinem Konto gut schreiben und Union Stadthagen als Vierter noch drei Zähler. Andy Münster vom VfL Bückeburg wurde von den Zuschauern zum besten Torwart des Turniers gewählt. Ferit Tarak vom VfL Bückeburg schoss neun Tore und war damit der beste Torschütze des Turniers. Die Ergebnisse der Endrunde: Union Stadthagen - Evesen 0:1, Maaslingen - Hevesen 4:0, Bückeburg - Evesen 3:0, Hevesen - Union Stadthagen 2:3, Bückeburg - Maaslingen 1:0, Evesen - Hevesen 3:1, Union Stadthagen - Bückeburg 1:3, Evesen - Maaslingen 0:1, Hevesen - Bückeburg 1:2, Maaslingen - Union Stadthagen 6:1. Die Abschlusstabelle: 1. VfL Bückeburg 9:2/12, 2. RW Maaslingen 11:2/9, 3. VfR Evesen 4:5/6, 4. Union Stadthagen 5:12/3, 5. FC Hevesen 4:12/0.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare