weather-image
13°
Vertreterversammlung folgt dem Vorschlag / Drei Aufsichtsratsmitglieder wiedergewählt

Volksbank beschließt Dividende von 6 Prozent

Landkreis (crs). Die Europameisterschaft sorgt für Fußballbegeisterung im Schaumburger Land - und für kurze Versammlungen, wenn am gleichen Abend noch ein spannendes Spiel ansteht. Entsprechend hat auch die jüngste Vertreterversammlung der Volksbank in Schaumburg in der Obernkirchener Liethhalle ihr Programm in Rekordzeit absolviert: In weniger als anderthalb Stunden - und damit rechtzeitig zum Anstoß - war die umfangreiche Tagesordnung abgearbeitet. Sämtliche Beschlüsse einstimmig, kein Diskussionsbedarf bei den knapp 400 Anwesenden: Harmonisch und gut aufgestellt präsentierte sich die Volksbank in Schaumburg.

veröffentlicht am 24.06.2008 um 00:00 Uhr

0000490995.jpg

Umfassendüber die Lage ihrer Bank und das Geschäftsergebnis für 2007 informiert worden waren die Mitglieder bereits durch die bislang vier Ortsversammlungen - die fünfte für Kirchhorsten folgt in der kommenden Woche, am Donnerstag, 3. Juli, um 19 Uhr im Festzelt neben der Hauptstelle Kirchhorsten. Einen kurzen Abrissüber die Entwicklung der Bank und einen Überblick über das Geschäftsjahr 2007 gaben Aufsichtsratsvorsitzender Karl-Heinz Frühmark und Volksbank-Vorstand Reinhard Schreeck. Die wichtigsten Zahlen: Mit einer Bilanzsumme von 765 Millionen Euro schließt die Volksbank in Schaumburg das Geschäftsjahr 2007 ab, ein Plus von 2,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Kundeneinlagen liegen bei 526 Millionen Euro (plus 1 Prozent), die Kundenkredite bei 545 Millionen Euro (plus 8,3 Prozent). Schreeck sprach auch nochmals die Einflüsse durch die weltweite Bankenkrise an und betonte: "Als Genossenschaftsbank sind wir vor solchen Entwicklungen geschützt." Insgesamt, so bilanzierte Schreeck, sei die Volksbank in Schaumburg "wirklich super aufgestellt - wir sind sehr zufrieden". An diesem Erfolg sollen die 22 211 Mitglieder partizipieren: Einstimmig angenommen wurde von der Vertreterversammlung der Dividendenvorschlag von 6 Prozent. Ebenso einstimmig von der Versammlung entlastet wurden Vorstand und Aufsichtsrat. Aus dem Aufsichtsrat turnusgemäß ausgeschieden sind Hagen Bokeloh, Dr. Uwe Homeyer und Heinrich Steege-Strüve - alle drei Mitglieder wurden von der Versammlung einstimmig wiedergewählt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt