weather-image

Toller Zuspruch seitens der Hannover-96-Fußballschule für den WTW

Vize-Weltmeister zeigt viele Tricks

Weenzen/Wallensen. „Papa, ist der wirklich Vizeweltmeister?“, fragte ein junger Teilnehmer ungläubig. Manfred Kaltz war den jüngeren Teilnehmern bei der Hannover-96-Fußballschule auf dem Thüster Sportplatz kaum ein Begriff. Dafür waren aber zahlreiche HSV-Fans und Eltern zugegen, die sich das Training mit dem Vize-Weltmeister von 1982 und erfolgreichstem Spieler der HSV-Geschichte ansehen wollten.

veröffentlicht am 12.09.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 03:21 Uhr

270_008_6576664_wvh_1209_130831_WTW_96_Partnerverein_782.jpg

Und der heutige Trainer bei der Hannoveraner-96-Fußballschule zeigte den jungen Kickern allerhand: Das Überholen des Balles in vollem Lauf mit anschließendem Stoppen im Liegen durch Kopf oder Brust oder Schnippsen des Balles mit beiden Füßen in die Luft. „Der hat ja nichts verlernt“, zeigten sich die Kiebitze am Spielfeldrand und Kinder auf dem Platz begeistert.

Kaltz selbst zeigte sich von der tollen Organisation beim Sportverein Weenzen-Thüste-Wallensen (WTW) begeistert. Im Normalfall nimmt er abends kaum am gemeinsamen Essen teil. Aber das Programm des WTW hatte es ihm angetan. Er saß mit Trainer Holm Mauritz noch mehrere Stunden zusammen. Holm Mauritz konnte die Wallenser Betreuer, Sponsoren und Unterstützer mit allerhand Anekdoten aus seiner Zeit bei Hannover 96, Havelse, Preußen Hameln 07 oder auch dem TuS Hessisch Oldendorf unterhalten und begeisterten.

Auch Jürgen Holletzek, Leiter der Fußballschule, zeigte sich mit der Organisation und dem Zuspruch sehr zufrieden. Er stellte in Aussicht, dass in Wallensen auch mal ein Talentsichtungstag von Hannover 96 stattfinden kann. Als neuer Partnerverein von Hannover 96 bietet sich der WTW und sein hervorragendes Vereinsgelände prima an. Im Gepäck hatte Holletzek auch allerlei Utensilien für die neue Fan-Ecke im WTW-Vereinsheim, die diesem als neuem Partnerverein feierlich übergeben wurden. Dafür wurde auch extra ein neues Hannover-96-Trikot beflockt, das nun das Vereinsheim schmückt.

Sponsor Kay Andresen mit den Trainern und Betreuern der Jugendabteilung des WTW Wallensen, die sich über die neuen Jacken freut. gök

Insgesamt nahmen an dem Wochenende 59 Kinder und Jugendliche an der Fußballschule teil. Neben Manfred Kaltz und Holm Mauritz gab es mit Fritz Hesse, Nils Schlaudraff und Marius Holletzek noch mehr Profi-Trainer, die den Kindern und zahlreich vertretenen WTW-Übungsleitern viele neue Übungen zeigten und auch interessante Einblicke in die Kinder- und Jugendbetreuung gaben.

Besonders dankte der WTW-Jugendleiter Hans-Jürgen Meyer bei der Abschlussrunde Jessica Sommerey, die im Vorfeld und an den drei Tagen die Hauptarbeit bei der Organisation übernommen hatte. Dank der großzügigen Unterstützung der Sponsoren Waldhotel Humboldt, Maler Christoph Pommerening, Elektro-Roloff und Thüster Kartonagen blieb sogar ein kleiner Überschuss für die WTW-Jugend übrig, die nun neue Trainingsutensilien anschaffen kann, um die Voraussetzungen für den Jugendfußball beim WTW noch weiter verbessern zu können.

Kay Andresen von der Apotheke am Rathaus aus Salzhemmendorf nutzte zudem die Hannover-96-Fußballschule, um den Verantwortlichen der Jugendabteilung neue Jacken zu schenken, damit sie auch künftig bei schlechtem Wetter die Jugendspiele gut betreuen können. Für das bessere Üben von Treffsicherheit sorgt die neue Torwand des WTW, die rechtzeitig zur Fußballschule mit finanzieller Unterstützung von FairPay aus Lauenstein angeschafft wurde.

Der WTW hat für die nächste Veranstaltung, das Oktoberfest, schon mit den Planungen begonnen. Der Vorverkauf für das Fest am 25. Oktober mit toller Livemusik wird in Kürze beginnen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt