weather-image
22°
Stadtmeisterschaft im Eisstockschießen: "Heimscheißer" liegt auf Titelverteidigungskurs

Vizemeister muss im Halbfinale zugucken

Bückeburg (bus). Zum Abschluss der Zwischenrunde der Bückeburger Stadtmeisterschaften im Eisstockschießen sind die Ergebnisse mit ziemlich dünner Tinte notiert worden. Einige Eingeweihte vermuten als Ursache, dass Cheforganisator Dieter "Bulli" Getzschmann allerhand Krokodilstränen in die Schreibflüssigkeit getropft sind - Bullis "Unzertrennliche", vor Jahresfrist noch glänzende Zweitbeste , konnten sich am letzten Spieltag dieser Runde der erstarkten Konkurrenz nicht erwehren und mussten wohl oder übel in ihr frühzeitiges Ausscheiden einwilligen.

veröffentlicht am 02.01.2008 um 00:00 Uhr

Das im Rahmen von "Bückeburg on Ice" organisierte Eisstockschieß

Die Demission des Vizemeisters war unterdessen eineüberaus knappe Angelegenheit. Schlussendlich fehlte den Unzertrennlichen ein einziger Zähler. "Das unterstreicht die enorme Ausgeglichenheit der jetzt noch aktiven Teams", erläuterte Obernotatorin Anette Puttler in Vertretung des kurzzeitig sprachlosen Getzschmanns. Bei der Trennung von Spreu und Weizen hätten viele Begegnungen bis zum allerletzten Durchgang auf der Kippe gestanden. Puttler räumte für die Anfang Januar anstehenden Halbfinalauseinandersetzungen den "Heimscheißern" große Chancen auf eine Titelverteidigung ein. Zudem nannte die Expertin "KC mit Bande Damen" und die "Amphibischen Delfine" als Teams, die durchaus das Zeug hätten, den obersten Platz des Siegerpodestes zu erklimmen. Bei der Nennung der "Delfine" drückte Getzschmann - jetzt schon wieder einigermaßen frohgemut aber mit stoßseufzerhaft gen Bückeburg-on-ice-Himmel gerichtetem Blick - ein weiteres Tränchen aus dem Augenwinkel. In den jeweils um 18 Uhr beginnenden Halbfinalwettbewerben qualifizieren sich die jeweils zwei Erstplatzierten der vier Gruppen und die insgesamt zwei punktbesten Drittplatzierten für das am Sonnabend, 5. Januar (Beginn 15 Uhr), anstehende Finale. "Diese Regelung erhöht die die Spannung innerhalb der beteiligten Mannschaften gleichermaßen", gab Getzschmann zu verstehen. Die Zwischenrunde ergab nachfolgende Halbfinalgruppenzusammenstellungen: Mittwoch, 2. Januar 2008, Gruppe 1: Abresch II, Knatenser Bouletten II, Bückeboule I, KC mit Bande Damen, Amphibische Delfine. Mittwoch, 2. Januar 2008, Gruppe 2: Happy Looser Company, Bückeboule III, PSV Gymnastik I, Macht alles nix, Glatte Sache II. Donnerstag, 3. Januar 2008, Gruppe 3: VfL Fußball III, KC Blau-Weiß-Rot, Heimscheißer, SVT Pfeile I, Bank-Rotöre. Donnerstag, 3. Januar 2008, Gruppe 4: LSV Boule, Arche Noah Väter, Girl Friends, FFC Luhden III, Bouleros.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare