weather-image
21°
×

Vierter Tatverdächtiger im Fall Lügde - er ist erst 16

Im Fall des massenhaften Kindesmissbrauchs auf einem Campingplatz bei Lügde gibt es einen weiteren Tatverdächtigen. Ein 16-Jähriger aus der Region soll kinderpornografisches Material besessen haben, das auf dem Campingplatz entstanden sei, sagte Oberstaatsanwalt Ralf Vetter am Dienstag.

veröffentlicht am 26.02.2019 um 16:55 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige