weather-image
19°
×

Vier neue Leitungen

Samtgemeinde Nienstädt (han). Im Zuge von Straßenbaumaßnahmen plant die Samtgemeinde Nienstädt den Bau neuer Wasserleitungen. Der Werks ausschuss der Samtgemeinde hat vier Bauprojekte vorgestellt. In Helpsen ist der Bau einer Löschwasserleitung geplant, die von der Feuerwehrstraße im Ortsteil Kirchhorsten bis zur Dorfstraße in Richtung Südhorsten reicht. Die Leitung wird von der Firma Hautau benötigt, die ein Zweitwerk an der Bahnstrecke Minden-Hannover zwischen Südhorsten und Kirchhorsten errichten will. Mit dem Bau soll voraussichtlich im Spätsommer begonnen werden. Die Samtgemeinde hofft, dass die Gemeinde Helpsen einen Großteil der Baukosten in Höhe von 95 000 Euro übernimmt. Einen kleinen Teil wird die Samtgemeinde tragen.

veröffentlicht am 21.05.2008 um 00:00 Uhr

Im Bereich Liekweger Straße in Liekwegen wird in diesem Jahr ein Gehweg gebaut. Im Zuge dieser Arbeiten soll eine Wasserleitung verlegt werden. Kosten: rund 50 000 Euro. Der Bau eines Geh- und Radweges ist an der Hesper Straße in Hespe geplant. Nach Worten des Nienstädter Samtgemeindebürgermeisters Rolf Harmening befinden sich unter dem zukünftigen Weg Graugussleitungen aus den fünfziger Jahren, die den Erschütterungen durch die Bauarbeiten nicht standhalten werden. Daher wird auch hier eine neue Wasserleitung verlegt. Die Kosten in Höhe von 100 000 Eurowerden zur Hälfte von den Stadtwerken Schaumburg-Lippe getragen, da die Rohre über das Gebiet der Samtgemeinde hinausreichen und unter anderem Meerbeck, Volksdorf und Niedernwöhren mit Wasser versorgen. Der Bau der vierten Wasserleitung hat bereits begonnen. Im Kirchweg in Seggebruch wird die Straßendecke erneuert. Zugleich wird eine neue Leitung verlegt. Kosten: rund 49 000 Euro.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige