weather-image
Ortsbrandmeister Dirk Wente einstimmig wiedergewählt / Neuer Wassertank

Vier Einsätze für Rannenberger Wehr

Rannenberg (la). "Die Feuerwehr, ein starkes Team - das trifft auf unsere Ortswehr genau zu", sagte der Rannenberger Ortsbrandmeister Dirk Wente während der Jahreshauptversammlung im Dorfgemeinschaftshaus. Von den 215 Rannenbergern gehören 135 der Ortsfeuerwehr an. 24 Feuerwehrmänner und drei Feuerwehrfrauen sind aktiv dabei und die Jugendfeuerw ehr zählt neun Mitglieder.

veröffentlicht am 30.01.2008 um 00:00 Uhr

Frank Homeier (v.l.), Heinz Skibba und Detlef Schulte werden für

Zu vier Einsätzen sind die Aktiven im vergangenen Jahr ausgerückt. Die Kyrill-Schäden mussten beseitigt, ein Müllwagen gelöscht, Hochwasser bekämpft und ein umgefallener Baum von einer Straße entfernt werden. "Mit dem neuen Wassertank ist jetzt auch die Löschwasserversorgung in ganz Rannenberg sichergestellt", stellte Wente fest und kündigte eine Zugübung an, um dies noch einmal genau zu testen. Betrübt zeigte er sich allerdings darüber, dass das Gelände um den neuen Tank noch nicht wiederhergestellt sei. "Das sieht dort noch so aus wie an dem Tag, als der Tank geliefert wurde." Bei den Wettkämpfen nach den alten und den aktuellen Bestimmungen waren die Rannenberger 2007 sehr erfolgreich und auch in Sachen Aus- und Weiterbildung sind die Brandlöscher auf dem neuesten Stand. Sprechfunk-, Maschinisten, Gruppenführer- und Zugführerausbildungen wurden absolviert. Das "starke Rannenberger Team" hat sein Kommando einstimmig wiedergewählt. Dirk Wente, der seit 1996 Ortsbrandmeister in Rannenberg ist, wurde für weitere sechs Jahre wiedergewählt. Sein Stellvertreter bleibt Siegfried Schröder, Schriftwart Detlef Schulte, Kassenwart Uwe Wente, Gerätewart Wolfgang Hecht, Zeugwart Wilfried Schulte, Sicherheitsbeauftragter LotharHebestreit und Gruppenführer Klaus Stummeier und Silke Wente. Für 25-jährige aktive Mitgliedschaft wurden Detlef Schulte und Frank Homeier geehrt und Heinz Skibba für 50-jährige Mitgliedschaft. Marcel Stummeier und Alexander Baer wurden zu Feuerwehrmännern befördert, Stefan Requardt zum Oberfeuerwehrmann und Heinrich Wente zum 1. Hauptfeuerwehrmann. Olaf Humke von der Gemeinde Auetal teilte mit, dass alle noch intakten Sirenen im Auetal in Kürze digitalisiert werden. Da in der Ortswehr Rannenberg auch die Geselligkeit groß geschrieben wird, stehen in diesem Jahr wieder einige Termine an. Am 23. Februar findet der Feuerwehrball statt, am 14. März ein Knobelabend, am 23. März das Osterfeuer und am 1. Mai eine Himmelfahrtswanderung.

Heinrich Wente (v.l.), Stefan Requardt, Marcel Stummeier und Ale
  • Heinrich Wente (v.l.), Stefan Requardt, Marcel Stummeier und Alexander Baer sind befördert worden. Fotos: la
Dirk Wente bleibt Ortsbrandmeister in Rannenberg.
  • Dirk Wente bleibt Ortsbrandmeister in Rannenberg.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare