weather-image
12°
TV Bergkrug gewinnt in Langenhagen 76:66 / TuS Lindhorst II schlägt SW Garbsen 96:78

Vier Dreier in Folge ebnen den Weg zum Sieg

Basketball (rh). In einem vorgezogenen Spiel der Bezirksliga hätte es fast eine faustdicke Überraschung gegeben. Die zweite Mannschaft des TV Bergkrug schaffte es doch tatsächlich, die Übermannschaft der Hannover Korbjäger in Schwierigkeiten zu bringen. Im anderen Spiel gab es den erwarteten Sieg der Reserve des TuS Jahn Lindhorst bei SW Garbsen. Von nicht allen erwartet worden war auch der Sieg des TV Bergkrug beim SC Langenhagen in der Bezirksoberliga.

veröffentlicht am 27.11.2007 um 00:00 Uhr

Markus Metschke (r.) und Co. sorgten in Langenhagen für eine Übe

Bezirksoberliga Herren: SC Langenhagen - TV Bergkrug 66:76 (39:34). Nach einem 4:0-Blitzstart schien der TVB beim favorisierten SCL ganz gewaltige Probleme zu bekommen. Binnen weniger Sekunden schaffte der Gastgeber mit einem 13:0-Lauf die 13:4-Führung für Langenhagen. Doch so schnell der Spuk über den TVB hereinbrach, so schnell war er wieder verschwunden. Der TVB stabilisierte sich in der Defensive und konnte so das erste Viertel mit einem knappen Zwei-Punkte-Rückstand beenden. Über eine stabile Abwehr gewinnt zwangsläufig auch dieOffensive an Durchschlagskraft. So war es dann im zweiten Spielabschnitt. Mit 22:12 (unmittelbar zu Viertelbeginn drei TVB-Dreier in Folge) gewann man dieses Viertel und war wieder gut im Rennen. Den so erzielten Vorsprung konnte Bergkrug dann auch über die gesamte zweite Halbzeit verwalten. In dem gutklassigen Spiel kam dann erst in der letzten Minute noch einmal etwas Spannung auf, als der SCL seinerseits mit vier verwandelten Freiwürfen bis auf fünf Punkte heran kam. Doch nun ließ sich der TVB die Punkte nicht mehr aus der Hand nehmen. TVB: Humke 21, Nico Busche 8, Dennis Busche 26, Metschke 14, Redeker 7, Wolff, Feldmann, Brinkmann. Bezirksliga Herren: Hannover Korbjäger - TV Bergkrug II 106:92 (49:40). Zwar lag der TVB in diesem Spiel immer hinten, doch zu großer Überraschung ließ sich die junge Helpsener Mannschaft vom großen Favoriten nie abschütteln. Meist betrug der Rückstand zwischen acht und zwölf Punkten, und jeder Basketballer weiß, wie wenig das letztendlich sein kann. Eine Schwächephase, und schon kann so ein Vorsprung verspielt sein.Doch diese Schwächephase leistete sich der Gastgeber nicht. Die individuelle Klasse der einzelnen Spieler reichte dann doch aus, einen stark spielenden TVB knapp auf Distanz zu halten. TVB II: Marcel Zimny 24, Humke 36, Sascha Rösler 11, Sebastian Rösler 6, Heckmann, Stahlhut 5, Vogel 2, Sven Busche 8. SW Garbsen - TuS Jahn Lindhorst II 78:96 (42:48). Der TuS wurde seiner Favoritenrolle beim Vorletzten gerecht, wenn man sich auf Lindhorster Seite auch erhofft hätte, die Entscheidung eher herbei zu führen. So richtig absetzen konnte sich die Mannschaft von Rainer Hempelt lange nicht. Erst als die TuS-Reserve in der zweiten Halbzeit auf Manndeckung umgestellte, zeigte sich, dass die Spieler der Gastgeber nur selten in der Lage waren, ihre individuell stärkeren Lindhorster Gegenspieler zu halten. Da konnte sich der TuS schnell klar absetzen und eine Vorentscheidung herbeiführen. Besonders erfreut zeigte sich der Trainer über die Tatsache, dass die Bankspieler sich allesamt gut einfügten und auch zu Punkten kamen. TuS II: Tewes 5, Allak 12, Böhling, Boris Radevic 13, Herber 20, Hamann 25, Sädtler 2, Rokohl 4, Oleg Burhanau 15. Jugendspiele: U 20 ml.: TS Rusbend - VfL Grasdorf 76:38; U 18 wbl.: SW Garbsen - TuS Jahn Lindhorst 20:92, SG Bückeburg/Rusbend - Heeßeler SV 91:74; U 16 ml.: TV Bergkrug - Adler Hämelerwald 67:46; U 14 ml.: Hannover Korbjäger - TV Bergkrug 36:73; U 12 wbl.: Heeßeler SV - TuS Jahn Lindhorst 46:34; U 10: TV Bergkrug - CVJM Hannover 13:77.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt