weather-image
Evesen bezwingt JSG Ith 5:1 / JSG Rinteln-Engern gewinnt gegen Hildesheim II 3:2 / 0:1-Pleite für Bückeburg

Vier "Buden" von VfR-Torjäger Bastian Schmalkoch

Jugendfußball (gk). Nur zu einem knappen, aber dennoch klar verdienten 3:2-Heimerfolg kamen die A-Junioren der JSG Rinteln/Engern in der Bezirksligaüber VfV Hildesheim II.

veröffentlicht am 19.09.2006 um 00:00 Uhr

In Torlaune: Bastian Schmalkoch erzielte für die A-Junioren des

A-Junioren-Niedersachsenliga: VfL Germania Leer - VfL Bückeburg 1:0. Leer erspielte sich einige gute Gelegenheiten, doch der stark aufgelegte Bückeburger Schlussmann Florian Hoffmann verhinderte mit seinen guten Paraden einen frühzeitigen Rückstand der Gäste. Zu Beginn der zweiten Hälfte änderte sich am Spielverlauf kaum etwas: Die Germanen mit guten Möglichkeiten, die der VfL-Schlussmann weiter zunichte machte. Die Bückeburger blieben im Abschluss harmlos und hatten nur durch Popaj mit Freistößen ihre Chancen. Die Entscheidung fiel in der 77. Minute, als Julian Hoffmeyer ein folgenschwerer Fehler unterlief: Einen Rückpass lupfte der Gästespiele über den eigenen Torsteher hinweg zum 1:0 für die Germanen-Truppe ins Netz. A-Junioren-Bezirksliga: VfR Evesen - JSG Ith 5:1. Bereits in der achten Minute brachte Bastian Schmalkoch per Abstauber die Friedrichs-Truppe mit 1:0 in Führung. Bastian Wilke (29.) machte den Rückstand wett, als er nach einem Eckstoß das Leder aus sechs Metern zum 1:1 einköpfte. In der 31. Minute startete Schröder zu einem Sololauf und passte die Kugel auf den mitgelaufenen Schmalkoch zurück, der keine Mühe hatte, die Rot-Weißen aus Nahdistanz erneut in Führung zu bringen - 2:1. Weitere Tore fielen vor dem Seitenwechsel nicht mehr. Auch nach dem Seitenwechsel gab es weitere Möglichkeiten auf beiden Seiten, aber die Eveser nutzten ihre Chancen sicher aus. Mit einem Heber aus 14 Meternüber den Gästetorsteher markierte Schmalkoch in der 63. Minute das 3:1. Nach einer Kopfballvorlage von Schmalkoch stellte Alexander Schröder in der 70. Minute das 4:1 her. Auf der Gegenseite wehrte VfR-Schlussmann Förster (71.) einen Strafstoß der Gäste ab. Den Schlusspunkt in dieser Partie setzte Bastian Schmalkoch in der 82. Minute mit seinem vierten Treffer. A-Junioren-Bezirksliga: JSG Rinteln/Engern - VfV Hildesheim II 3:2. Vom Anpfiff an waren die Weserstädter die spielbestimmende Mannschaft. Die Rinne-Elf ließ schon in den ersten fünf Minuten zwei glasklare Möglichkeiten aus. Dafür nutzten die Hildesheimer in der achten Minute einen Stellungsfehler nach einer Ecke zum 1:0 aus. Der 1:1-Ausgleich gelang Samer Mahmo (20.) per Kopfball aus Nahdistanz nach einer herrlichen Flanke von Rene Herzog. Den 2:1-Pausenstand markierte Martin Kurka in der 40. Minute mit einem satten Volleyschuss aus zehn Metern. Die Rinne-Schützlinge waren auch in der zweiten Hälfte tonangebend. Ihre stärkste Phase hatten die Weserstädter zwischen der 45. und 70. Minute. Das 3:1 gelang Nico Grewe in der 60. Minute mit einem Flugkopfball aus elf Metern - vorausgegangen war ein toller Flankenlauf von Herzog. Die Überlegenheit der JSG spiegelte sich in zahlreichen weiteren, aber nicht verwerteten Möglichkeiten wieder. So trafen Kurka (69.) und Yeni (75.) nur den Pfosten. Im Gefühl des sicheren Sieges kassierte die JSG in der Schlussphase noch das 2:3. A-Junioren-Bezirksliga: ASC Nienburg - JSG Liekwegen/Nienstädt/Sülbeck 5:3. Durch einen verwandelten Foulelfmeter von Tim Schöller ging der Gast bereits in der dritten Minute mit 1:0 in Führung. Dieser Vorsprung währte allerdings nicht lange, denn der ASC glich durch Roman Schmidt in der 17. Minute zum 1:1 aus. Die körperlich stärkere Mannschaft der Weserstädter setzte die Gästeelf nach dem Ausgleich unter Druck und erzielte in diesem Zeitraum durch Hevas Haso das 2:1. Kurz vor dem Seitenwechsel machte die Scholz-Elf den Rückstand wett, denn nach einer Ecke köpfte Phillipp Böhning das Leder zum 2:2 ein. Tim Schöller (47.) brachte die JSG mit einem weiteren sicher verwandelten Strafstoß mit 3:2 in Führung. In der nun folgenden starken Drangperiode der Nienburger vergab die JSG weitere gute Konterchancen, um die Führung auszubauen. So lief das Spiel anders: Roman Schmidt (77.) erzielte das 3:3, ehe die Weserstädter wenige Minuten später durch Selcuk Sevim mit 4:3 die Führung an sich rissen. In der Schlussphase versuchte die Scholz-Truppe zum Ausgleich zu kommen. Sie machte auf und kassierte in der 88. Minute einen weiteren Gegentreffer durch Roman Schmidt.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare