weather-image
°
×

Vielleicht ein bisschen Sonne

veröffentlicht am 24.01.2017 um 16:24 Uhr

25. Januar: Bevor uns am Donnerstag und Freitag die Sonne küsst, müssen wir heute Nebel und Hochnebel nochmals über uns ergehen lassen. Geringe Chancen auf ein paar Sonnenlücken bestehen in unserer Weserregion etwa ab Mittag. Am Vormittag kann aus dem Dauergrau gebietsweise gefrierender Sprühregen oder Schneegrieseln fallen, ansonsten bleibt es trocken. 2 Grad plus sind am Tag zu erwarten, 5 Grad minus in der teils wolkigen, teils auch klaren Nacht. Die Luftbewegung bleibt schwach. Übrigens: Der Winter ist Fernreisezeit, und das hat einen guten Grund. Nicht nur die Lufttemperaturen sind jenseits Europas warm und angenehm – sondern auch das Meerwasser. An den Stränden Sri Lankas zum Beispiel wurden 28 Grad gemessen. Diesen Wert erreicht auch der Golf von Mexiko. Die Dominikanische Republik kommt auf 26 Grad. Und auch in Australien herrschen Badetemperaturen: In Sydney hat das Meer 25 Grad. Mauritius kommt gar auf rekordverdächtige 35 Grad – die Kanaren dagegen maximal auf 20 Grad.

Hameln-Wetter vor einem Jahr: bedeckt, trocken, Temperaturen von 8 bis 12 Grad. zaki



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige