weather-image
22°
Reiterstammtisch informiert sich bei Klaus Steffanüber Osteopathie am Pferd

Viele Pferde stehen noch 23 Stunden in der Box

Rinteln (rd). In den letzten Jahren ist das Interesse an Alternativmedizin und alternativen Behandlungsmethoden auch bei Reitern und Pferdebesitzern gewachsen. Deshalb hatten die Schaumburger Freizeitreiter zu einem besonderen Seminar auf dem Lawrenzhof in Rolfshagen eingeladen.

veröffentlicht am 25.04.2007 um 00:00 Uhr

Die 16-jährige Araberstute, am Cushingsyndrom erkrankt, genießt

Am lebenden Modell zeigte Klaus Steffan, DIPO-Osteotherapeut für Pferde, Hunde und Menschen und Inhaber des Therapiehofes Steffan in Hobbensen die wichtigsten Handgriffe am Pferd. Osteopathie ist eine ganzheitliche, manuelle Heilmethode zur Behandlung von Bewegungsstörungen. Die Selbstheilungskräfte des Patienten werden durch verschiedene Techniken wie zumBeispiel Dehnung der Muskulatur, Mobilisation der Gelenke oder Durchblutungsverbesserung aktiviert. Wichtig ist Steffan immer die kooperative Zusammenarbeit von Reitern, Tierarzt, Hufschmied, Sattler und Dentist. Selbst wenn ein Röntgenbild keinen Befund ergibt, kann die Blockade der Bewegung durch Osteopathie behoben werden. "Leider stehen auch heute noch viele Pferde 23 Stunden am Tag in einer Box", so Steffan, "ohne Bewegungsanreize von Offenstall oder Paddock. Da sind Störungen und Verspannungen physischer und seelischer Art vorprogrammiert." Steffans Anliegen sei es, besonders Pferdeleute sensibel zu machen im Umgang mit ihrem Reitgefährten. Schon beim täglichen Putzen merkt ein aufmerksamer Reiter, ob das Pferd an bestimmten Stellen des Körpers schmerzhaft reagiert, ob die Sehnen klar und nicht angeschwollen sind. Pferde können durch ihre Reaktion sehr gut zeigen, wo Probleme im Körper sitzen. Jeder Reiter weiß um den Schwachpunkt des Pferdes, den Rücken, der den Sattel und damit den Reiter tragen muss. Steffan zeigte Übungen zur Aufwölbung des Rückens, die auch ein Laie durchführen kann. Als Bonbon zeigte Steffan noch das an der Tierärztlichen Hochschule Hannover, entwickelte "Lymphdrainageputzen". Informationen zur osteopathischen Behandlung findet man unter http://www.therapiehofsteffan.de/ . Wer Interesse am Reiterstammtisch bekommt, ist gern gesehener Gast an jedem ersten Freitag im Monat. Weitere Informationen bei Marianne Albrecht, (05751) 4 38 90.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare