weather-image
×

Förderer der St.-Georg-Gemeinde Afferde suchen weitere Unterstützer

Viele kleine Enten beim Dorffest

Afferde (git). Projekte für die Kirchengemeinde fördern und sich in vielfältiger Form persönlich in die Gemeinde einbringen – unter diesen Voraussetzungen hatte sich im Herbst 2007 der Verein „Freunde und Förderer der St.-Georg-Gemeinde Afferde gegründet“.

veröffentlicht am 03.05.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 16:21 Uhr

Beim Afferder Dorfgemeinschaftsfest im Juni dieses Jahres wollen die Mitglieder diese Ziele mit dem beliebten „Entenrennen“ auf der Remte erneut unter Beweis stellen. Beim „Entenrennen“ handelt es sich um kleine gelbe Plastikeier, die gegen einen Obolus für den Förderverein erworben werden können. Sie sollen flussabwärts um die Wette schwimmen. „Die drei schnellsten Eier werden am Ende prämiert“, verspricht der erste Vorsitzende Thomas Homberg.

Die anwesenden Vereinsmitglieder stimmten bei der Jahreshauptversammlung zu, dass der Förderverein folgende Maßnahmen finanziell unterstützt: Jugendarbeit (Stipendium E) 750 Euro, Restaurationsarbeiten der historischen roten Antependien 1100 Euro, „Kleine Corallen“ 100 Euro, Regal im Abstellraum im hinteren Teil des Gemeindehauses 150 bis 200 Euro.

Im letzten Jahr hat der Verein rund 3300 Euro für verschiedene Projekte ausgegeben. Darunter war die Anschaffung von Büschen und Bäumen für den Kirchgarten (170 Euro). Weiterhin wurde ein Außenschild (rund 200 Euro) am Gemeindehaus angeschafft. Der neue Kopierer für das Pfarrbüro schlug mit 593 Euro zu Buche. Reparaturarbeiten an der Mikrofonanlage in der Kirche haben 132 Euro gekostet. Den größten Posten beanspruchte die Bezuschussung der Reparaturarbeiten an der Steuerung der Heizungsanlage der Kirche (1500 Euro). Da dem Verein im letzten Jahr keine neuen Mitglieder beigetreten sind, regte der Vorstand nun an, sich vermehrt um die Mitgliederwerbung zu kümmern.

Der Vorstand des Fördervereins am Gemeindehaus, v. li.: Pastor Daniel Küchenmeister, Thomas Homberg, Birgit Dressler-Reese, Eberhard Lange und Sanath Atapattu. Es fehlt Reno Claus.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt