weather-image
23°

"Vati-Party": Polizei verhindert mit Präsenz Ausuferungen wie 2007

Viele alkoholisiert, aber sie benehmen sich

Rusbend (rc). Die Polizei ist mit dem Verlauf der "Vati-Party" in Rusbend zufrieden. Durch offene Präsenz der Polizei auf und vor dem Veranstaltungsgelände sowie sofortiges Einschreiten bei sich anbahnenden Streitigkeiten konnten ähnliche Ausuferungen wie im Vorjahr verhindert werden, teilte das Kommissariat gegenüber der Pre sse mit.

veröffentlicht am 03.05.2008 um 00:00 Uhr

Im Verlauf des Nachmittags und des Abends hielten sich bis zu 1300 Feiernde in Rusbend auf, 350 waren auf dem Leinpfad entlang des Kanals von Hiddenserborn gekommen. Der Großteil - wie auch die schon in Rusbend Anwesenden - war bereits erkennbar alkoholisiert. Die Bilanz: 26 Personen gegenüber wurden Platzverweise ausgesprochen, drei in Gewahrsam genommen. Zwei davon mussten aufgrund ihres Alkoholpegels in das Krankenhaus eingewiesen werden. Es wurden drei Strafanzeigen wegen Körperverletzungen, eine wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. Dazu kamen eine Sachbeschädigung, ein Verstoß gegen das Waffengesetz, zwei Diebstähle sowie zwei Beleidigungen gegenüber Polizeibeamten. Bei diversen Überprüfungen konnten keine alkoholisierten Kinder oder Jugendliche unter 16 Jahren festgestellt werden, alle Straftaten wurden durch Heranwachsende oder Erwachsene begangen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?