weather-image
27°
Münchhausen Classic Oldtimer-Ausfahrt erst wieder für 2019 geplant

Viele Aktivitäten im Motor-Sport-Club

BODENWERDER. Der Motor-Sport-Club Bodenwerder im ADAC e. V. hatte zur Jahreshauptversammlung in sein Vereinslokal Gasthaus Hoffmeister in Hehlen eingeladen.

veröffentlicht am 08.02.2018 um 00:00 Uhr

Die geehrten Teilnehmer mit dem Vorsitzenden und dem Sportleiter. FOTO: Horst Kohlenberg/PR

Hier begrüßte der Vorsitzende Horst Kohlenberg Clubmitglieder und Gäste.

In den Jahresberichten des Vorsitzenden und des Sportleiters Wilfried Warschkow spiegelten sich die Aktivitäten der Mitglieder wider. Von März bis Oktober hatte der MSC für seine jugendlichen Mitglieder an Samstagen das Karttraining in Salzhemmendorf auf dem Parkplatz der Schule am Kanstein ausgerichtet. Dort fand auch eine Ferienpassaktion statt. Die Ferienpassaktion für Bodenwerder richtete der Club ebenso wie einen Jugendkartslalom auf dem Gelände des Lidl-Marktes aus. Der Kartslalom wurde für die Niedersachsenmeisterschaft, den Mittelweser-Pokal und die Stadtmeisterschaft Hannover gewertet. Zusammen mit der Sportfahrer-Gemeinschaft Rinteln veranstaltete der Motorsportclub einen Clubsport-Kartslalom für Jugendliche und Erwachsene in Sachsenhagen am Mittellandkanal.

Insgesamt konnte der Sportleiter auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken, wenn auch die Beteiligung beim Jugendkartslalom gegenüber den Vorjahren nachgelassen hatte. Hier war Casey Bühler bester Fahrer des Clubs und erhielt den Pokal des Clubmeisters in dieser Disziplin.

Im Clubsport-Kartslalom siegte vereinsintern Jan Tegt-meier vor Annisija Schoppe und Philipp Schulze. Alle Teilnehmer an den Kartveranstaltungen erhielten von Wilfried Warschkow Pokale überreicht.

Der Touristikleiter Ulrich Ilemann berichtete von einer erfreulich gut angenommenen Oldtimer-Ausfahrt, die mit 66 Teilnehmern im Juni stattgefunden hatte. Die Teilnehmer bei der 9. Münchhausen Classic hatten anspruchsvolle Aufgaben zu lösen. Erstmals waren neben einer touristischen und einer leichten Ausfahrt auch sportliche Teams zugelassen, wobei sich die Ausfahrten durch die Schwere der Aufgaben unterscheiden und es dabei nicht um Höchstgeschwindigkeiten ging.

Leider musste der Touristikleiter bekanntgeben, dass der bisherige Fahrtleiter, Peter Schulz, aus beruflichen Gründen nicht mehr für diese Aufgabe zur Verfügung steht. Peter Schulz hatte in den letzten Jahren die Ausfahrten geplant und ausgearbeitet, die Bordbücher erstellt und die Organisation federführend geleitet. Der Vorsitzende und der Touristikleiter bedankten sich bei dem Clubmitglied für die jahrelange hervorragende Arbeit und den Einsatz für den Motorsport. Da Peter Schulz an der Jahreshauptversammlung nicht teilnehmen konnte, wird ihm zu einem späteren Zeitpunkt als Dank für seine geleistete Arbeit ein Präsent überreicht.

Ohne die tatkräftige Unterstützung der Clubmitglieder und weiterer Helfer sowie durch Sponsoren, die den Club in vielfältiger Weise unterstützt haben, wären die Veranstaltungen in der Qualität nicht durchführbar gewesen. Dieses wurde in den Berichten des Vorsitzenden und des Touristik- sowie Sportleiters jeweils deutlich hervorgehoben.

Bei den Vorstandswahlen waren der 1. Vorsitzende, der Schatzmeister, der Verkehrsleiter und der Schriftführer neu zu wählen. Nach jeweils einstimmigem Votum wurden Horst Kohlenberg, Joachim Schöl, Carsten Dommel und Thorsten Timmermann in ihren Ämtern bestätigt. Ebenso wurden die Rechnungsprüfer Hans-Georg Pusch und Tim-Christoph Meier für eine weitere Amtszeit wiedergewählt.

Als Delegierte des Ortsclubs wurden für die Teilnahme an der Mitgliederversammlung des ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt für das Jahr 2019 Horst Kohlenberg, Tim-Christoph Meier und Christian Schoppe gewählt.

Für das laufende Jahr sind wieder einige Veranstaltungen geplant: Teilnahme an der Gewerbeschau „Wer kann was“ (18. 3.), ein Jugendkart-slalom (19. 8.) und eine Ferienpassaktion in Bodenwerder (8. 7.) auf dem Lidl-Parkplatz, eine Ferienpassaktion in Salzhemmendorf (4. 8.) auf dem Schulparkplatz, ein Clubsport-Kartslalom in Sachsenhagen zusammen mit der SFG Rinteln (2. 9.).

Die 10. Münchhausen Classic findet erst im nächsten Jahr statt, da der Club erst einen neuen Fahrtleiter finden musste. Christian Schoppe hat sich bereiterklärt, diese nicht leichte Aufgabe zu übernehmen. Aufgrund der umfangreichen Vorarbeiten haben sich die Verantwortlichen aber entschlossen, in diesem Jahr auf die Fahrt verzichten zu wollen und die Ausfahrt nicht stattfinden zu lassen.PR

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare