weather-image
15°
TNT Theatre Britain spielt Shakespeare

Viel Wirbel um Liebe und Hiebe - auf Englisch!

Bückeburg (mig). Shakespeare auch für Schüler: die Aufführung von "A Midsummer Night`s Dream" des TNT Theatre Britain in der Remise kann als gelungen betrachtet werden. Dank der einfallsreichen Requisite und vielen Slapstick-Elementen kamen auch "English-Runaways" auf ihre Kosten.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 07:21 Uhr

Tatsächlich hatte man während der rein muttersprachlichen Aufführung oft das Gefühl, in einer Stummfilmdarbietung zu sitzen. Die Theatertruppe rund um Paul Stebbings gab im Rahmen ihrer "Castle-Tour 2007" mit deutlicher Mimik und Gestik auch jüngeren Schülern eine Chance, Skakespeares Englisch nachzuvollziehen. Bei der Übersetzung half zudem die einfallsreiche Inszenierung mit vielen Kostümen und einem augentäuschenden Bühnenbild (der malerische Blätterwald war eigentlich ein militärisches Tarnnetz). Martialisch auch die erste Szene der träumerischen Liebeskomödie: die Amazonenkönigin Hippolytia und ihr Gefolge wirbeln mit Brustpanzer und Speer über die Bühne, kurz darauf folgt Theseus, der Herrscher von Athen, als Richter. Theseus und Hippolytia wollen bald heiraten und geben damit das Muster vor - in einer der am meisten gespielten Shakespeare-Komödien geht es um Liebe und Hiebe. Aufgebaut ist das Stück um eine Dreiecksbeziehung zwischen Hermia, Lysander und Demetrius. Hermia und Lysander lieben sich, Demetrius ist der vom Vater favorisierte Nebenbuhler. Und dann ist da noch Oberon, der Titania mit einer Liebesblume eine böse Überraschung bereiten will. Aus einer verwirrenden Figurenkonstellation macht Shakespeare eine lustige Verwechslungskomödie, nicht ohne die Form immer wieder aufzubrechen. Zum Schluss spricht Puck sogar direkt zu den Zuschauern - alles nur Theater.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt