weather-image
20°
×

Familienzirkus Bravo feiert Premiere / Akrobatik, Clowns und Streichelzoo

Viel Wirbel in der Mayonnaise

Nienstädt. Keine große Show, keine wilden Tiere, sondern ein „altdeutsches Zirkusprogramm“ – das hat der Familienzirkus Bravo gestern während seiner Premiere in Nienstädt geboten. Mit einem Programm von Ponydressur bis Clowns-Kunst haben die Akteure die Kinder zum Staunen und Lachen gebracht.

veröffentlicht am 01.10.2015 um 18:26 Uhr
aktualisiert am 01.10.2015 um 20:52 Uhr

Dass es kleine Zirkusfamilien heute schwer haben, ihr Zelt voll zu bekommen, zeigten die vielen leeren Stühle. Nur rund 20 Gäste hatten sich versammelt, um den Spaßmachern Banane und Pepino, der unglaublich gelenkigen Angela und der mutigen Artistin Jolina zuzuschauen, wie sie ihr Können in der Manege vorführten – oder wie es Pepino bezeichnete „in der Mayonnaise“.

Mut bewiesen nicht nur die Artisten, sondern auch der kleine Mervin aus dem Publikum, der sich bereit erklärte, bei einem Kunststück mitzuwirken. Zunächst traute sich kein Kind in die Manege. „Das hat es ja noch nie gegeben“, sagte die Zirkusdirektorin überrascht. Furchtlos nahm Mervin schließlich auf dem Stuhl Platz, den Alfonso verkehrt herum auf seinem Kinn balancierte.

Weitere Vorstellungen sind heute und morgen um 15.30 Uhr sowie Sonntag um 11 Uhr. Heute ist Familientag, da zahlen Erwachsene Kinderpreise. Sonntag haben Großeltern freien Eintritt.kil



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige