weather-image
13°

150 Kids nahmen am Gemeindewettbewerb der Feuerwehren teil

Viel Spaß beim Boßeln

Aerzen (wj). Ideales Winterwetter, die Gesamtstrecke von sechs Kilometern gut geräumt, Schnee an den Wegrändern und dazwischen das leuchtende Rot der Jugendfeuerwehrjungen und -mädchen. Das war der eindrucksvolle Rahmen beim großen Boßelwettkampf der Gemeindejugendfeuerwehr Aerzen, zu dem Gemeindejugendfeuerwehrwart Heiner Pape mit seinem Stellvertreter Stephan Schünke und Team die stolze Zahl von 150 Mitgliedern aus den neun Ortsjugendfeuerwehren auf die Beine gebracht hatten.

veröffentlicht am 03.02.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 05:41 Uhr

Die Feuerwehrkids beim Boßelwettkampf auf der Heerstraße in der

Aerzen (wj). Ideales Winterwetter, die Gesamtstrecke von sechs Kilometern gut geräumt, Schnee an den Wegrändern und dazwischen das leuchtende Rot der Jugendfeuerwehrjungen und -mädchen. Das war der eindrucksvolle Rahmen beim großen Boßelwettkampf der Gemeindejugendfeuerwehr Aerzen, zu dem Gemeindejugendfeuerwehrwart Heiner Pape mit seinem Stellvertreter Stephan Schünke und Team die stolze Zahl von 150 Mitgliedern aus den neun Ortsjugendfeuerwehren auf die Beine gebracht hatten. Start an der Heerstraße/Ecke Ahornweg und zunächst leicht bergan bis zur Reinerbecker Gemarkungsgrenze und dann flott bergab auf dem neu asphaltierten „Reherschen Mergelweg“ über die ebenfalls neue Hummebrücke lief der Parcours. Vorbei ging es an der noch leicht eingeschneiten Pulvermühle, dort über die Kreisstraße K 36 auf „Pulvermühles Weg“ entlang in der Gemarkung Reher, und dann wurde in den langen„Grehbergweg“ nach Aerzen abgebogen. Immer wieder angefeuert mit den Schlachtrufen „Fleu heruut, Fleu heruut“ erreichte Jugendwehr auf Jugendwehr das Ziel, das Feuerwehrhaus in Aerzen. Großes Hallo dann bei der Siegerehrung: Den ersten Platz, mit genau 100 Würfen, eroberte sich die Jugendfeuerwehr Grupenhagen, auf Platz zwei kam die Jugendwehr Egge (129 Würfe) und auf Platz drei JF Grießem (140 Würfe). Relativ dicht beieinander und ebenfalls von guter Kondition zeugend die restlichen sechs Jugendfeuerwehren: Dehmkerbrock/Herkendorf (156), Reinerbeck (165), Reher (173), Aerzen (174), Groß Berkel (185) und Dehmke/Multhöpen (188 Würfe).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt