weather-image
17°

Firma Dunkel verarbeitet jährlich 3000 Tonnen Spezial-Mais zu Popcorn / Landwirte bauen lieber zur Energieerzeugung an

Viel Mais landet in Biogasanlagen - Popcorn wird teurer

Rehren (la). "Wir verarbeiten zwar speziellen Mais aus Südfrankreich für unser Popcorn, doch der wird auch immer teurer", sagt Ute Gersema von der Firma Jürgen Dunkel Süßwarenspezialitäten in Rehren. Da die Bauern lieber normalen Mais anbauen, der dann meist in Biogasanlagen landet, weil sie dafür mehr Geld bekommen, wird auch der spezielle Mais für das Popcorn aus dem Auetal teurer.

veröffentlicht am 21.09.2007 um 00:00 Uhr

Irma Drescher "füttert" die Röster mit Mais, Öl, Zucker und Kaka


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt