weather-image
16°
Gelungenes Konzert in der Friller Kirche

Viel Beifall für "TonArts" stimmliche Geschlossenheit

Frille (mig). Einen bunten Strauß von Madrigalen, Jazz-, Pop-, Musicalsongs und Spirituals hat der Chor "TonArt" im Rahmen eines Konzerts in der Friller Kirche geboten. Die zahlreichen Zuhörer erlebten einen Abend voller beschwingter Melodien.

veröffentlicht am 06.06.2008 um 00:00 Uhr

Jochen Mühlbach dirigiert "TonArt". Foto: mig

An den Beginn setzte der gemischte Chor die Hymne "What a wonderful world", als Schlusspunkt diente "Thank you for the music". Neben zahlreichen bekannten Liedern ("Greensleeves", "Over the rainbow") hatten die Mindener - die an diesem Abend von Violinistin Magdalena Korbel begleitet wurden - aber auch selten Gehörtes im Repertoire. Vor allem bei den Madrigalen ("Tutto lo di" von O. di Lasso und "Tourdion" von P. Attaignant) und den Spirituals ("I couldn't hear nobody pray" und "Bound for the promised land") konnten die gut aufgelegten Sänger mit stimmlicher Geschlossenheit glänzen. Die Homogenität desChores und seine klangliche Reinheit gaben den ohnehin schönen Stücken das I-Tüpfelchen. Auch dem Publikum gefiel die Mischung hochanspruchsvoller Songs und leichter Musical-Melodien. Manch einer klopfte mit dem Fuß den Takt, nach dem Konzert gab es zurecht viel Applaus.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt