weather-image
Andreas Klimm ersetzt Heiko Fügmann als Trainer / Viele Abgänge

VG Stadthagen/Bergkrug mit neuem Gesicht

Volleyball (seb). Die VG Stadthagen/Bergkrug sorgte in der vergangenen Oberliga-Saison für Furore und schloss die Spielzeit als Vizemeister ab. Die neue Serie startet am 22. September, aber bei der VG hat sich in der spielfreien Zeit einiges getan.

veröffentlicht am 17.09.2007 um 00:00 Uhr

Die VG Stadthagen/Bergkrug wurde kräftig umgekrempelt und wird mit einem neuen Gesicht in die neue Saison starten. Trainer Heiko Fügmann hat es privat und beruflich nach München gezogen. Er wird aber an den Heimspieltagen zur Verfügung stehen. Das Traineramt bekleidet Andreas Klimm. Klimm ist ein alter Bekannter im Schaumburger Volleyball. Der ehemalige Zweitligaspieler coachte schon die Damen des TV Bergkrug und steht nun der VG als Spielertrainer zur Verfügung. Aus beruflichen Gründen haben auch die Stammkräfte Jan Eßrich (Hannover), Benjamin Hennig (Münster), Siegfried Kiehne (Hannover) und Uli Krick (Gifhorn) den letztjährigen Vizemeister verlassen. Als Neuzugang konnte die VG Patrick Bogan von der VG Nienstädt/Rodenberg verpflichten. Er ist NVV-Jugendauswahlspieler und hat eine Zweitspielberechtigung für die Kreisstädter. Vor den Sommerferien gab es bereits gemeinsame Trainingsabende mit den jungen Nachwuchsspielern der VG Nienstädt/Rodenberg um Trainer Michael Bogan. Diese werden auch in der neuen Saison weiter geführt, um die jungen Spieler nach und nach zu integrieren. Die Zielsetzung der VG Stadthagen/Bergkrug ist in dieser Spielzeit erstmal bescheiden. Ein Platz im gesicherten Mittelfeld soll herausspringen. Zum Saisonauftakt empfängt die VG am Sonnabend, 22. September, in eigener Halle die Teams des TuS Aschen-Strang und TV Jahn Delmenhorst. Zum VG-Kader gehören: Patrick Bogan, Timm Bustorf, Christian Fischer, Heiko Fügmann, Robert Griese, Andreas Klimm, Matthias Milde, Sascha Vehling und Jörg Werder.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt