weather-image
12°
Gegen Salzhemmendorf freier Eintritt in Evesen und nach der Partie auch noch Freibier

VfR vor Schützenfest gegen den Absteiger?

Bezirksliga (ku). Die Sphinx aus Evesen sorgt für das ganz große Rätselraten auf der Szene. Trainer Frank Malisius kündigte schon zum Rückrundenstart einschneidende Veränderungen in seinem Mannschaftsgefüge an, machte kein Geheimnis daraus, dass einige der etablierten Akteure in der nächsten Runde nicht mehr mit im Boot sind.

veröffentlicht am 01.06.2007 um 00:00 Uhr

Nach seiner Rückkehr ins Teams war Niklas Fritsche (r.) mit sech

Natürlich kochte die Gerüchteküche ganz kräftig, zumal der VfR-Förderkreis über verschiedene Möglichkeiten verfügt, den einen oder anderen hochkarätigen Spieler nach Evesen zu locken. Und Fädenzieher Peter Möse im Hintergrund hat schon mehr als ein Kaninchen aus dem Hut gezaubert. Bekanntlich gibt es traditionell gute Kontakte, egal ob nach Nienstädt, Stadthagen oder Bückeburg. In die Karten schauen lassen wollte sich natürlich noch niemand, allerdings sprach Trainer Frank Malisius schon länger "von ein paar durchaus spektakulären Überraschungen für die nächste Saison." Im letzten Heimspiel haben die Eveser nun noch eine kleine Pflichtaufgabe zu erledigen, können ihren Fans nach einer unter dem Strich ganz erfreulichen Runde noch ein vorgezogenes Schützenfest präsentieren. Zu Gast ist Absteiger Salzhemmendorf, mit 105 Gegentoren klar die Schießbude der Liga. Und im Hinspiel lief es schon ganz gut für die Malisius-Elf: In Salzhemmendorf gab es einen 4:1 Erfolg. Auf jeden Fall haben die Eveser ihr selbst gestecktes Ziel locker erreicht, beenden definitiv als bester schaumbuger Vertreter die erste Saison in der neuen Bezirksliga. Der Eintritt zum letzten Saisonspiel beim VfR Evesen ist frei und nach der Partie gibt es für die treuen Fans noch Freibier.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt