weather-image
Malisius-Team beim Tabellendreizehnten TSV Klein Berkel-Wangelist

VfR Evesen will die Trendwende einleiten

Bezirksliga (ku). Sicher keine unlösbare Aufgabe wartet auf den VfR Evesen, die Malisius-Elf geht in Klein Berkel auf Punktejagd.

veröffentlicht am 07.09.2007 um 00:00 Uhr

Die Gastgeber konnten bislang nach dem mehr als glücklichen Remis in dem Auftaktspiel gegen den SC Rinteln den ersten und einzigen Saisonpunkt holen, stehen derzeit mit einem Punkt und 4:11 Toren auf dem 13. Tabellenplatz. Für Frank Malisius zählt allerdings in erster Linie der Blick auf die eigene Leistung. "Wir haben dreimal verloren, unglücklich, meist am Ende der Partie. Symptomatisch der Pokalkampf gegen Hameln. Wir haben die Preußen vor allem in der zweiten Runde völlig im Griff gehabt, dann ein dummes Tor in der 88. Minute. Mental waren wir schon beim Elfmeterschießen, hatten dabei ein gutes Gefühl, weil sich Keeper Ralf Büscher in starker Form präsentiert hat. Es ist dann am Ende bei der jungen Mannschaft sicher eine Frage der Konzentration und der Cleverness. Verständlich, aber wir müssen konzentriert daran arbeiten." Personell sieht es dabei nicht so rosig aus. Dennis Humke ist im Urlaub, Sascha Biskup wird noch ein paar Spieltage fehlen, auch Timo Denker fällt weiter aus. Dafür ist Alexander Rettig wieder dabei, wird die verwaiste Position von Dennis Humke einnehmen. Für Frank Malisius ist trotzdem Vorsicht geboten: "Wir wollen den Gegner nicht auf die leichte Schulter nehmen, hoffen dabei aber stark auf ein Erfolgserlebnis und die fällige Trendwende!"



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt