weather-image

VfR Evesen mit Rettig gegen den FC Springe

Bezirksliga (ku). Nach der schmerzhaften Heimniederlage gegen Exten und dem Spielausfall in Leveste wartet am Sonntag ein dicker Brocken auf den VfR Evesen. Zu Gast ist der FC Springe.

veröffentlicht am 17.11.2006 um 00:00 Uhr

Das starke Team von Trainer Milan Rukavina derzeit auf Rang fünf in der Tabelle, am letzten Spieltag mit einem 1:0 gegen Degersen erfolgreich. Für Evesens Trainer Frank Malisius kam die ausfallbedingte Pause nicht unrecht: "Wir haben das alles mal ein bisschen sacken lassen, unser Spiel analysiert, an unseren Schwächen gearbeitet. Springe ist eine spielstarke Mannschaft, hat dabei aber auch schon einmal Höhen und Tiefen. Unter dem Strich liegt uns Springe aber recht gut. Natürlich werden wir die eminent gefährlichen Scorer Mark Helbig und Michael Wehmann ganz besonders im Auge haben." Personell hat Frank Malisius wieder einen Pluspunkt dabei, die Sperre von Alexander Rettig ist abgelaufen. Für den Trainer natürlich ein ganz wichtiger Aktivposten. "Es ist für mich einfach keine Frage, ob er von Beginn, an spielt, ich habe objektiv gar keine Alternativen. Wir haben ja gesehen, dass von unseren restlichen Stürmern bislang keiner in der Torjägerliste auftaucht oder durch besondere Resultate in der Hinserie auf sich aufmerksam gemacht hat!" Der Coach des VfR Evesen plant auch gegen Springe ein gutes Abschneiden ein und will gewinnen!

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare