weather-image
17°

VfR Evesen ist schaumburger Staffelprimus

Bezirksliga (ku). Am Ende hatte der VfR Evesen wirklich nur noch eine leichte Pflichtaufgabe auf dem Plan: Gegen den Absteiger aus Salzhemmendorf, bekannt wegen der löchrigen Abwehr auch als "die Schießbude der Bezirksliga 1" , konnte sich die Mannschaft von Trainer Frank Malisius von den Fans noch einmal mit einem 4:1-Sieg verabschieden. Der, so VfR-Spartenleiter Jürgen Bolte, "hätte nach 90 Minuten klassischen Einbahnstraßenfußball natürlich noch höher ausfallen können. Aber irgendwann haben die Jungs dann das Toreschießen eingestellt."

veröffentlicht am 04.06.2007 um 00:00 Uhr

Um am Ende die erfolgreiche Runde mit einer zünftigen Sause abzuschließen hat es allemal gereicht. In der 2. Minute nach einer Krause-Flanke ein Eigentor von Batke, dann in der 6. Minute das 2:0 durch ein Elfmetertor von Ercan Adzis nach einem Foul an Krause. Niklas Fritsche legte in der 17. Minute das 3:0 nach, sorgte dann erst wieder in der 85. Minute für das 4:0. Der Ehrentreffer der Gäste aus Salzhemmendorf zum 1:4, zugleich sicher ihr für längere Zeit letztes Bezirksligator, durch Masur in der 88. Minute. VfR: Büscher (46. Rufert), Nowak, Weihmann, Biskup (50. Bujmov), Jevtic, Fritsche, Krebel, Hegerhorst, Adzis (50. Berkut), Rettig, Krause.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare