weather-image
28°

VfR Evesen holt in Klein Berkel drei Punkte

Bezirksliga (ku). Ein klarer 4:1-Sieg der jungen Eveser Elf in Klein Berkel sorgte bei VfR-Coach Frank Malisius für spürbare Erleichterung: "Ehrlich gesagt hätten wir sogar noch deutlich höher gewinnen können. Allerdings ist das sicher nicht so ernst gemeint. Ich bin froh, dass mein junges Team beginnt, Konstanz zu zeigen. Und die Chemie stimmt auch im Umfeld. Wir haben keinen Druck, können in Ruhe arbeiten und Fehler werden uns verziehen!"

veröffentlicht am 10.09.2007 um 00:00 Uhr

Schon in der 12. Minute die Führung: Ecke Krebel, Kopfball Boyraz - 1:0. Aber in der 25. Minute die Antwort der Platzherren, Sascha Herrman konnte nach einem dicken Schnitzer in der VfR-Hintermannschaft auf 1:1 verkürzen. In der 37. Minute schlug Attila Boyraz wieder zu, diesmal nach Vorarbeit von Haki Popaj. Schon in der 49. Minute die Entscheidung. Wieder Haki Popaj, diesmal profitierte Alexander Schröder von seinem präzisem Zuspiel. Danach Evesen mit Chancen im Minutentakt, Torwart Monjak unter Dauerfeuer, die VfR-Akteure mit Ladehemmungen. In der 68. Minute musste Keeper Büscher mit Kreislaufproblemen die Segel streichen, für ihn ging Alexander Rettig zwischen die Pfosten. Das 4:1 in der 91. Minute, erneut durch Alexander Schröder. Diesmal hatte ihm Ercan Adzis die Kugel genau in den Lauf gespielt. VfR: Büscher (68. Gutsch), Felix, Schmalkoch, Asmus (56. Wirtz), V. Popaj (56. Nowak), Krebel, Boyraz, H. Popaj, Rettig, Adzis, Schröder.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare