weather-image
Trainer Frank Malisius muss auf die verletzten Sascha Biskup und Sebastian Schmalkoch verzichten

VfR Evesen beim Titelfavoriten SSG Halvestorf

Bezirksliga (ku). Nach der Heimniederlage gegen den SC Rinteln hat der VfR Evesen gleich einen ganz dicken Brocken auf dem Programm, muss bei der SSG Halvestorf-Herkendorf gegen einen der glasklaren Staffelfavoriten antreten.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 15:48 Uhr

Die Elf von Trainer Gaetano Bartolillo absolvierte bislang zweiüberaus erfolgreiche Auftritte in der jungen Saison, gewann beim SC Rinteln mit 4:2 und schlug zu Hause Barsinghausen mit 4:1. In der letzten Woche konnten sich die Halvestorfer pflegen, die Partie in Klein-Berkel wurde wegen schlechter Platzverhältnisse abgesagt. Der Bezirksoberliga-Absteiger, das Saisonziel ist klar der Wiederaufstieg, verlor unter anderem mit Benjamin Bertram, Steve Diener und Christian Gilica einige Leistungsträger, rüstete dafür aber auch erheblich auf. Sonar Aslan vom VfL Bückeburg spielte aus dem Stand eine gute Rolle, neu auch Bengt und Nick Pyka aus Verl, HaukeMartensen aus Bad Pyrmont, Phillippe Harms von Arminia Hannover, Josef Selenski aus Tündern und Philipp Gaeder aus dem Reserve-Team von St. Pauli. Trotz der Niederlage gegen Rinteln war VfR-Coach Frank Malisius nicht unzufrieden: "Ich bin nicht vom Spiel meiner Mannschaft enttäuscht. Wir hatten vier 18-Jährige in der neu formierten Elf, Einsatz, Athletik und Engagement stimmten dabei. Leider gab es ein paar dumme Tore, resultierend aus zu schwachem Zweikampfverhalten und nicht optimalem Grundverhalten. Das ist bei den Jungen normal, von meinen etablierten Spielern erwarte ich allerdings mehr Formstabilität! Unter dem Strich hatte die Partie trotz des für uns unglücklichen Ausgangs ein erfreulich hohes Niveau!" In Halvestorf wird der VfR Evesen ohne Sascha Biskup und Sebastian Schmalkoch auflaufen, beide Akteure sind verletzt.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare