weather-image
17°
Vorstand bedankt sich mit Grillabend

VfR: 40 Sponsoren helfen finanziell

Evesen (bus). Der VfR Evesen hat sich bei seinen Sponsoren für deren tatkräftige Unterstützung bedankt. Bei einem zünftigem Grillabend mit kühlen Getränken im schmucken Vereinsheim nutzte VfR-Vorsitzender Wilfried Krömker die Gelegenheit, den Unterstützern aufzuzeigen, was mit den Spendengelder passiert ist.

veröffentlicht am 17.08.2006 um 00:00 Uhr

Wilfried Krömker (rechts) begrüßt die Sponsoren und Unterstützer

Noch vor gut zwei Jahren sei es dem Verein nicht gut gegangen - "weder finanziell noch insgesamt", rief Krömker den Beginn seiner Amtszeit ins Gedächtnis. Was zu erheblichen Imageproblemen geführt habe. Nun präsentiere sich die Situation in wesentlich vorteilhafterem Licht. 20 der insgesamt 40 Sponsoren seien allein im vergangenen Jahr hinzugekommen. "Und sozusagen passend dazu ist unserer Erstvertretung vor wenigen Monaten der Aufstieg in die Bezirksliga gelungen", sagte der gut gelaunte Vorsitzende. "Ich lege großen Wert auf die Jugendarbeit", zeigte Krömker eine seiner Prioritäten auf. Ein Förderverein sei gegründet worden und im sportlichen Bereich hätten alle Jugendteams besetzt werden können. Aktuell nimmt der VfR mit acht Jugendmannschaften am Punktspielbetrieb teil, neun aktive Schiedsrichter pfeifen für den Verein. Das Geld, erläuterte Krömker, sei für das Sportheim, die Toiletten, die Ausstattung der Mannschaften und die Unterstützung der 15 Jugendtrainer verwendet worden. Als großer Hit habe sich die mit Unterstützung der Sparkasse Schaumburg organisierte Fußballschule für Kinder und Jugendliche erwiesen. "Die Mädchen und Jungen haben große Augen gemacht, als Frank Mill und Peter Neururer bei uns in Evesen zu Gast gewesen sind", blickte Krömker zurück. Der Vorsitzende vergaß nicht, der durch Bürgermeister Reiner Brombach und Kämmerer Horst Tebbe vertretenen Stadt für deren Unterstützung zu danken. Krömker erinnerte darüber hinaus an die umfangreichen Eigenleistungen des Vereins bei der Sanierung des Sportgeländes. Ein großes Lob und Dankeschön vom Vorsitzenden bekam auch Peter Möse: "Ein guter Mann neben mir, ein Insider, der sich in Nordrhein-Westfalen und Schaumburg gleichermaßen auskennt".

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare