weather-image
10°
Bad Nenndorf zu Gast in Langenhagen

VfL-Trainerin Kathrin Otte setzt auf das Tempospiel

Handball (hga). Der VfL Bad Nenndorf ist in der Frauen-Landesliga zu Gast bei der HSG Langenhagen. Die Gastgeberinnen belegen mit 6:6-Punkten den siebten Tabellenplatz sind nach Lage der Dinge in diesem Spiel zunächst favorisiert. Beim VfL ist die Luft schon dünner geworden, nach fünf Spielen steht die Mannschaft mit 0:10-Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz.

veröffentlicht am 11.11.2006 um 00:00 Uhr

Seit Saisonbeginn sucht die Mannschaft nach ihrer Form, viele Kleinigkeiten verhinderten bislang den Zugang zu konstanten Leistungen. Zuallererst wäre da die schlechte Chancenverwertung, ginge es nach Pfosten- und Lattentreffern, wäre der VfL ganz weit oben platziert. Jammern nutzt nichts, wenn der Abstand zum unteren Mittelfeld nicht abreißen soll, muss endlich der erste Sieg her. So sind die Gastgeberinnen zwar als Favorit für diese Begegnung anzusehen, unschlagbar sind sie beileibe nicht. Die Mannschaft von VfL-Trainerin Kathrin Otte muss wieder zu altem Selbstvertrauen zurückfinden. Torfrau Tanja Kühnert und Sabine Bock werden aus der Reserve aufrücken. "Sie sollen helfen, die jungen Spielerinnen zu entlasten", sagt Otte. In Normalform ist der VfL für so ziemlich jeden in der Liga ein ernst zu nehmender Gegner. Um zu dieser Form zu kommen, wäre der Weg über den Kampf ein durchaus probates Mittel. "Wir werden versuchen, über Tempospiel zum Erfolg zu kommen", kündigt Kathrin Otte an. Anwurf: Sonnabend, 16.15 Uhr.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare