weather-image
24°
Bückeburg am Sonntag gegen Heeßel / Ferit Tarak, Manuel Bade und Andy Münster werden verabschiedet

VfL-Trainer Timo Nottebrock mit Personalsorgen

Niedersachsenliga (ku). Es war eine starke Vorstellung, die die Elf von Trainer Timo Nottebrock am Mittwochabend gegen die Kicker aus Leer ablieferten. Und diese Leistung will Bückeburg gegen den Heeßeler SV im letzten Heimspiel der Saison wiederholen.

veröffentlicht am 23.05.2008 um 00:00 Uhr

Heeßel liegt derzeit mit 42 Punkten auf dem siebten Tabellenplatz und hat das Oberligaticket schon in der Tasche. Am Mittwochabend mussten die Spieler um Trainer Niklas Mohs allerdings einen ziemlichen Brocken schlucken. Gegen den SV Wilhelmshaven II gab es nichts zu holen, die Gäste gewannen klar mit 4:0. Bei näherem Hinsehen scheinen die VfL-Gäste eine ähnliche Struktur zu haben wie die Nottebrock-Elf in der letzten Runde. Mit immerhin 61 Gegentoren stellen sie nach Bückeburg und Stelingen die drittschwächste Hintermannschaft der Niedersachsenliga, haben dabei aber mit 56 erzielten Treffern auch den drittbesten Sturm. Neben Mark Wielitzka (13) zeichneten noch Patrick Held (9) und Tobias Clausing (8) für die meisten Tore verantwortlich. Im Hinspiel konnten die Bückeburger keinen Blumentopf gewinnen, kassierten in Heeßel eine 1:4-Niederlage. Mark Wielitzka trug sich dabei mit gleich drei Treffern in der Torschützenliste ein. Trainer Timo Nottebrock hat für den letzten Heimauftritt seiner Mannschaft derzeit noch ein paar Sorgen: "Hinter Martin Prange und "Paule" Thom steht ein Fragezeichen, der eine oder andere Akteur ist angeschlagen. Wir werden erst sehr kurzfristig unsere Mannschaft benennen können." Vor der Partie am Sonntag werden drei Akteure verabschiedet, die ihren Vereinswechsel schon gegenüber dem Verein und der Mannschaft angekündigt hatten. Ferit Tarak und Manuel Bade verlassen den VfL mit unbekanntem Ziel, Andy Münster wechselt zum Nachbarn nach Evesen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare