weather-image
19:34-Schlappe beim TSV Burgdorf II

VfL-Reserve stellt das Handball spielen ein

Handball (hga). Der VfL Bad Nenndorf II hat in der Landesliga eine 19:34-Auswärtspleite bei der TSV Burgdorf II eingefangen. Wieder blieb die Mannschaft, vor allem in der zweiten Spielhälfte, weit hinter den eigenen Ansprüchen zurück, gab sich ab der 40. Minute völlig auf und das Spiel weg.

veröffentlicht am 06.11.2006 um 00:00 Uhr

Ein Blick auf die Tabelle brachte die bittere Konsequenz aus dieser Niederlage in das Bewusstsein: Nach sieben Spielen steht der VfL jetzt mit 3:11-Punkten auf dem 14. Platz und damit am Tabellenende. Zunächst hielt der VfL Bad Nenndorf II gut mit, bestimmte das Spiel. "Wir haben gut in der Abwehr gestanden, hatten mit Carsten Lücke einen Supertorwart", meinte Hinze. Der VfL führte 7:5, ließ allerdings viele Chancen ungenutzt, führte zur Pause 10:8. "Wenn es optimal gelaufen wäre, wären wir deutlicher weg gewesen", bedauerte Hinze die leicht vergebenen Chancen. In der Halbzeitpause war die VfL-Reserve noch "frohen Mutes", wie Trainer Rainer Hinze sagte. Dasänderte sich mit dem Anpfiff zur zweiten Hälfte. Schon in der 40. Minute lag der VfL 10:18 hinten. "Der Anfang wurde total verpennt, wir haben nichts mehr auf die Reihe bekommen und sind total überrannt worden", ärgerte sich Hinze. "Das schlimme daran war, dass wir uns dann ganz schlecht verkauft haben", kritisierte Hinze, seine Mannschaft ließ die Köpfe hängen, gab das Spiel verloren und damit endgültig aus der Hand. VfL II: Schröder 8, Stille 6, Bartels 3, Thürnau 2.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare