weather-image
13°

VfL-Männer ohne fünf Stammkräfte

Handball (hga). Der VfL Bad Nenndorf hat in der Verbandsliga zum letzten Mal in der laufenden Saison Heimrecht und empfängt den TSV Dorfmark.

veröffentlicht am 05.05.2007 um 00:00 Uhr

Die Gäste sind noch nicht endgültig gesichert, werden daher das Spiel gegen den als Absteiger fest stehenden VfL nicht auf die leichte Schulter nehmen. Für den VfL bietet sich die Gelegenheit, den oft geäußerten Wunsch nach einem anständigen Abschied aus der Liga in eigener Halle in die Tat umzusetzen. Es wird allerdings ein schwieriges Unternehmen, da der Kader stark dezimiert ist. Mit Henning Zhorzel, Martin Zieschank, Olaf Gümmer, Sven Lübke und Michael Peters fehlen gleich fünf Spieler. "Die übrigen werden sich durchbeißen müssen und über 60 Minuten hinweg Gas geben", erklärt VfL-Coach Jörg Schröder. Alle noch gesunden Spieler werden ihre Kräfte zur Gänze mobilisieren müssen, um mit vollem Einsatz ein anständiges Ergebnis zu erzielen. Anwurf: Sonnabend, 19 Uhr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare