weather-image
17°
17:18-Niederlage bei TC Hameln

VfL-Frauen unterliegen beim Tabellenletzten

Handball (hga). In der Frauen-Landesliga ist der VfL Bad Nenndorf wieder seinen personellen Problemen zum Opfer gefallen. Beim bis dahin Tabellenletzten TC Hameln unterlag der VfL 17:18 (7:8).

veröffentlicht am 12.11.2007 um 00:00 Uhr

Ohne Dörte Wallukat und Nadia Matthias war VfL-Trainerin Katrin Otte zu Umstellungen gezwungen. Merve Strahler und Kreisläuferin Katharina Jahn fanden sich im Rückraum wieder. Nina Bade allein schaffte es nicht, im Rückraum fehlende Durchschlagskraft zu kompensieren. "Wir haben so gut es ging gespielt, teilweise fehlte das Zusammenspiel", erklärte Otte. Kathrin Langenstein und Tanja Kühnert im VfL-Tor lieferten dabei eine gute Leistung ab. Nach dem Pausenrückstand geriet der VfL in Hälfte zwei 8:11 und 10:13 ins Hintertreffen, erreichte kurz vor dem Ende noch ein 17:17. Der entscheidende Gegentreffer wurde nicht mehr verhindert. Katrin Otte war mit einigen Schiedsrichterentscheidungen nicht glücklich. "Es war grottenschlecht von beiden Seiten", zog Otte ein ehrliches Fazit. VfL: Bade 7, Neumann 4, Jahn 2, Dröscher 1, Meike Strahler 1, Merve Strahler 1.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare