weather-image
13°

VfL ohne vier Stammkräfte

Handball (hga). Der Rückrundenstart in der Frauen-Landesliga bringt dem VfL Bad Nenndorf ein Duell gegen einen Tabellennachbarn.

veröffentlicht am 13.01.2007 um 00:00 Uhr

Zu Gast in der VfL-Dorado-Halle ist der Tabellensechste MTV Rohrßen (10:10-Punkte). Der VfL schob sich Ende des vergangenen Jahres nach vier Siegen in Folge auf den siebten Tabellenplatz (8:12-Punkte). Dem VfL bietet sich die Chance, endgültig den Anschluss an die obere Tabellenhälfte herzustellen. Aber auch beim Blick nach hinten wird die Notwendigkeit eines Heimsieges deutlich. Der VfL ist trotz des augenscheinlich guten Tabellenplatzes noch in bedrohlicher Nähe der Abstiegszone."Ich schraube die Erwartungen nicht hoch", sagt VfL-Trainerin Katrin Otte, die auf Maxi Zedler, Marlene Neumann, Jessica Dröscher und Sabine Bock verzichten muss. Diese Tatsache verursacht Otte Bauchschmerzen, der Kader wird aus der Reserve ergänzt. Anwurf: Sonntag, 15 Uhr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare