weather-image
10°
Stadthagen zu Gast bei Burgdorf II

VfL im Top-Spiel ohne "vier Asse"

Handball (mic). Ein echter Kracher steht an diesem Wochenende in der Landesliga auf dem Programm! Im absoluten Spitzenspiel tritt der Tabellenführer VfL Stadthagen (18:4-Punkte) beim ärgsten Verfolger TSV Burgdorf II (17:7-Punkte) an.

veröffentlicht am 19.01.2007 um 00:00 Uhr

Beide Klubs bevorzugen den Power-Handball und haben den Verbandsliga-Aufstieg im Visier. "Ich erwarte ein wahnsinnig schnelles, offensives und angriffsbetontes Match mit vielen Toren! Daher wird der Torwart und die bessere Abwehr in diesem Spiel der entscheidende Punkt sein", sagt VfL-Erfolgstrainer Werner Eyßer, der sein Team auch mental entsprechend vorbereitet hat. Also ein hartes Stück Arbeit für Jan Bruns und seine Vorderleute. Mit einem möglichen Auswärtstriumph könnten die ehrgeizigen Stadthäger einen weiteren Konkurrenten aus der Spitzengruppe verdrängen. "Das wird eine ganz harte Nuss! Allerdings können wir ganz befreit aufspielen und könnten eine Niederlage durchaus verkraften. Burgdorf steht unter Druck. Trotzdem wollenwir versuchen zu gewinnen", hält Eyßer den Ball recht flach. Der Handball-Experte hat den Gegner am letzten Wochenende beobachtet. Ein besonderes Augenmerk gilt dem treffsicheren TSV-Angriffsduo mit Volker Obermeier und Johannes Knöfel. Für Torjäger Julian Gerber wurde mit dem Ex-Profi Dirk Pauling (MPE Celle) kurzfristig ein adäquater Ersatz verpflichtet. Dagegen muss der VfL auf Philip Aldag verzichten. Der Keeper zog sich beim Neujahrs-Cup im ersten Spiel gegen GWD Minden einen Kreuzbandriss und Meniskusschaden zu. Dafür rückt Sören Büthe aus der Reserve in den VfL-Kader. Jan-Teuvo Harting wurde zwischenzeitlich erfolgreich an der Schulter operiert und fällt ebenfalls aus. Dazu fehlen Hanno Karlheim, aus persönlichen Gründen nur noch in der Zweitgarnitur, und Sebastian Gallus (privat verhindert). Ein echtes Handicap und eine klare Schwächung! Doch die Stadthäger reisen mit breiter Brust zum Landesliga-Gipfel, sind bis in die Haarspitzen motiviert und wollen bei der leicht favorisierten Zweitliga-Reserve eiskalt zuschlagen. Anwurf: Samstag, 19 Uhr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt