weather-image
10°
Bad Nenndorf II schlägt Langenhagen 30:26

VfL II im Spielrausch

Handball (hga). Der VfL Bad Nenndorf II hat seine Erfolgsserie in der Landesliga fortgesetzt. In eigener Halle schlug der VfL die HSG Langenhagen 30:26 (15:9). Es war der dritte Sieg in Folge gegen einen nie aufsteckenden und bis zur Schlusssirene kämpfenden Gegner.

veröffentlicht am 26.03.2007 um 00:00 Uhr

"Wir rollen das Feld von hinten auf", kommentierte VfL-Coach Rainer Hinze mehr als zufrieden mit dem Ergebnis. Gleich zu Beginn zog der VfL auf 7:1 (10.) weg. Mit einem wieder hervorragenden Thorsten Willuhn im Tor, dessen Vorderleute eine starke Abwehr bildeten, setzte die VfL-Reserve ein Zeichen. "Das war der Grundstein für den Erfolg", konstatierte Hinze. Im Angriff spielte der VfL sicher, ließ keine Tempogegenstöße zu, verzeichnete eine gute Chancenverwertung. Über 10:7 kam die Hinze-Sieben zur hochverdienten 15:9-Pausenführung. In Hälfte zwei machte der VfL Bad Nenndorf II da weiter, wo er aufgehört hatte. Konzentriert baute die Mannschaft ihren Vorsprung auf 20:11 auf. Die Gäste kämpften, der VfL verwaltete ab der 45. Minute mehr oder weniger das Spiel. "Richtig heran gekommen sind sie nicht mehr", sagte Rainer Hinze, die VfL-Reserve war einfach zu sicher und der Vorsprung zu groß. VfL II: Schröder 8, Möller 5, Steinert 5, Bartels 3, Kramer 3, Sieger 3, Gerdes 2, Thürnau 1.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare