weather-image
×

Kunstturntrainerin Sigrid Heier feierlich verabschiedet

VfL ehrt Sportler des Jahres

Hameln. Insgesamt 50 Sportlerinnen und Sportler wurden vom VfL-Vorstand für ihre Erfolge 2014 in einer besonderen Feier vorgestellt und geehrt.

veröffentlicht am 27.11.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 17:16 Uhr

Aus der Abteilung Badminton wurden Lena Pujiula Buhl, Lennard Füchtenhans, Luis Lefers benannt, sie sind Kreismeister und sehr trainingsfleißig. In der Basketball-Abteilung haben sich Robert Bashayani, Leo Geese, Stanislaus Ruppel und Jan Feuersenger um den Trainingsbetrieb und das Schiedsrichterwesen verdient gemacht; Jan konnte sich auch als Aktiver bewähren und spielt jetzt regelmäßig in der 1. Herrenmannschaft.

Der Judoka Robin Mai wurde für seine erfolgreich absolvierte Prüfung zum braunen Gürtel (1. Kyu) und die erworbene C-Trainer-Lizenz gewürdigt. Er war für den VfL auch bei verschiedenenen Turnieren gestartet. Bei den Leichtathleten gab es acht Erfolgreiche: Nele Fasold, Ada Doering, Carolin Meyer, Katrin Scherer, Maximilian Schneider, Pia Doering Ariane Rehse, Leonie Meyer, Kevin Reid. Alle wurden in einer oder mehreren Disziplinen Kreismeisterinnen und Kreismeister. Kevin Reid konnte sich darüber hinaus auszeichnen: In der Klasse U 18 Junioren belegte er bei den Landesmeisterschaften Platz 3 im 110-Meter- Hürdenlauf; er erreichte im Fünfkampf 2911 Punkte, was ihm den 4. Platz in der Landesliste einbringt. Dafür wurde er auch als Sportler des Jahres 2014 geehrt.

Die Tischtennis-Abteilung konnte ebenfalls acht Aktive benennen: Felix Finkeldey, Frederic Läger, Patrik Debeljak, Leon Klenovic (diese vier wurden Mannschaftsmeister in der Keisliga mit 28:0 Punkten), Kenny Kemke, Milian-Erik Retkowski (beide u. a. Kreismeister), Jutta Poludniok (Silber und Bronze bei den Deutschen Senioren-Meisterschaften der Behinderten) und Udo Webel als zweifacher Deutscher Senioren-Meister der Behinderten, der dafür auch zum Sportler des Jahres gekürt wurde.

Die Gerätturnerinnen hatten das größte Aufgebot mit 20 siegreichen Mädchen und Jugendlichen sowie einer Gewinnerin bei den Senioren. Michelle Braun, Luisa Rischmüller, Laura Neitz, Sarah Neitz, Lilli Christin Kubicek, Vanessa Lider, Alina Urunow, Kim Gärtner, Martha Menkens, Anne Bruns, Emily Hornig, Anastasia van Elten, Marie Timm, Lina Kruse, Erza Aliu, Mia Charlotte Wittershagen, Louise Braun, Zoe Pietruszak, Giulia Schorich, Enrika Reidel und Wiebke Hölscher konnten Kreismeister- und einige von ihnen auch Bezirksmeistertitel erringen. Acht von ihnen belegten mit der Mannschaft in der Bezirksliga den 1. Platz und dürfen demnächst an den Landesmeisterschaften in Buchholz in der Nordheide teilnehmen. Besonders hervorzuheben waren Sarah Neitz – sie wurde, neben anderen vorderen Plätzen, Erste bei den Landesmehrkampfmeisterschaften – und Wiebke Hölscher als Landesmeisterin bei den Seniorinnen (KM3) und Siebte bei den Deutschen Meisterschaften. Diese beiden erhielten zusätzlich den Titel Sportlerin des Jahres. Wiebke Hölscher wurde außerdem vom Turnkreis Hameln-Pyrmont für ihre großen Erfolge innerhalb mehrerer Jahre mit einem Buch und einem Gutschein geehrt. Beim Trampolinturnen konnten sich vier VfLer in die Siegerlisten eintragen: Lara Kubik, Lina Kruse, Thilo Schramm und Till Bache – erfolgreich auf Kreis-, Bezirks- und Landesebene. Als einer der Jüngsten war der zehnjährige Till Bache dabei, siegte beim Nationalen Extertal-Cup und wurde mit Thilo Schramm Dritter bei den Landessynchronmeisterschaften. Dafür zeichnete der VfL-Vorstand ihn ebenfalls als Sportler des Jahres aus. Eine besondere Auszeichnung wurde Sigrid Heier als scheidender Cheftrainerin (Gerätturnen) zuteil; sie war über 31 Jahre als ehrenamtliche Übungsleiterin tätig. Das „Jedermanns Restaurant“ im VfL-Heim richtete die Feierstunde lukullisch aus; das Buffet fand regen Zuspruch. Der Vorstand zeichnete alle Aktiven mit einer Urkunde und kleinen Geschenken aus und bedankte sich bei ihren Trainerinnen/Trainern sowie den Abteilungsleitern für ihren Einsatz.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt