weather-image
17°
2:4-Pokalpleite nach Elfmeterschießen

VfL Bückeburg versagen die Nerven vom Punkt

Jugendfußball (gk). Die C-Junioren des VfL Bückeburg mussten im Bezirkspokal eine 2:4-Niederlage nach Elfmeterschießen gegen den 1. FC Wunstorf hinnehmen.

veröffentlicht am 20.04.2007 um 00:00 Uhr

In diesem Pokalkampf waren die Wunstorfer in den ersten 20 Minuten die tonangebende Mannschaft. Sie besaßen die klareren Spielanteile und wussten auch durch gut angelegte Spielzüge spielerisch zu überzeugen. Als der Bückeburger Keeper in der 13. Minute eine völlig ungefährliche Hereingabe durch Janik Liebkowski unter dem Körper hindurch ins eigene Gehäuse lenkte, stand es völlig unerwartet 1:0 für die Wunstorfer Gäste. Die FC-Truppe kam noch besser ins Spiel, denn die Obst-Elf wirkte nach diesem Rückstand zunächst wie gelähmt. Als Niederau in der 32. Minute im Wunstorfer Strafraum gefoult wurde, verwandelte Rabia Khodr den Strafstoß zum 1:1-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel spielten nur noch die Bückeburger, die Gäste konnten sich kaum noch aus der eigenen Hälfte befreien und kamen nur noch zu wenigen harmlosen Gegenangriffen. Trotz engagiertem Einsatz und zahlreichen Möglichkeiten konnte sich der VfL-Angriff nicht gegen die dicht gestaffelte Abwehr der Wunstorfer durchsetzen, so dass den Obst-Schützlingen der hochverdiente Siegtreffer versagt blieb. Beim fälligen Elfmeterschießen hatten die Wunstorfer mit ihren Versuchen mehr Glück. Die Bückeburger dagegen verschossen drei Elfmeter.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare