weather-image
17°
Auswärtsniederlage beim Lüneburger SK / SC Rinteln unterliegt 1. FC Wunstorf 0:4

VfL Bückeburg verliert das Kellerduell 4:6

Jugendfußball (gk). In der B-Junioren-Niedersachsenliga kassierte der VfL Bückeburg eine 4:6-Pleite bei Schlusslicht Lüneburger SK.

veröffentlicht am 26.02.2008 um 00:00 Uhr

Die B-Junioren des VfL Bückeburg verloren beim Lüneburger SK 4:6

B-Junioren-Niedersachsenliga: Lüneburger SK - VfL Bückeburg 6:4. Der LSK nutzte in den ersten zehn Minuten zwei Fehler in der grün-weißen Deckung aus und legte ein 2:0-Führung vor. Die VfL-Spieler steckten diesen Schock schnell weg. Rabia Khodr (28.) brachte die Gäste durch einen Freistoß auf 2:1 heran. Der VfL erhöhte den Druck auf den Lüneburger Kasten und kam in der 35. Minute zum 2:2-Ausgleich, als Rabia Khodr einen Strafstoß zum Pausenstand verwandelte. Auch zu Beginn der zweiten Hälfte waren die Bückeburger weiter die spielbestimmende Mannschaft. Allein Pfosten, Latte und Lattenkreuz verhinderten eine sichere Führung. Der LSK ging in der 50. Minute erneut in Führung - 3:2, ehe Simon Jacke in der 55. Minute den Ausgleich herstellte. Nach einer Stunde nutzte der LSK erneut einen Fehler der Gäste im Mittelfeld eiskalt aus und ging mit 4:3 in Führung. Auch diesen Rückschlag verkrafteten die Residenzler nochmals und in der 74. Minute schlug der Distanzschuss von Hüseyin Seynar aus 17 Metern zum 4:4 im LSK-Gehäuse ein. Zwei Minuten später führte ein Direktschuss zum 5:4 für die Gastgeber. In den Schlussminuten setzten die Gäste alles auf eine Karte und waren dem Ausgleich sehr nahe, doch ein schneller LSK-Konter führte zum 6:4. B-Junioren-Bezirksoberliga: 1. FC Wunstorf - SC Rinteln 4:0. Schon in der ersten Minute gelang den Wunstorfern das 1:0 aus Nahdistanz, als die linke Abwehrreihe des SCR sich noch im "Tiefschlaf" befand. Einen weiteren Fehler nutzte der FCW zwei Minuten später zum 2:0 aus. Nach diesen beiden Gegentreffern gestaltete die Walter-Mannschaft die Begegnung ausgeglichen, aber die beiden guten Möglichkeiten durch Hope und Keller führten nicht zum Anschlusstreffer. In der 35. Minute musste SCR-Keeper Deerberg verletzungsbedingt ausscheiden, dafür stand bis zum Schlusspfiff eine Feldspieler zwischen den Pfosten des SCR-Gehäuses. Nach einem weiteren katastrophalen Deckungsfehler gelang den Wunstorfern das 3:0. Wieder konnten die Gäste ihre Chancen durch Rogowski, Hope und Keller nicht nutzen. Als Mustafa in der 65. Minute die Kugel aus Nahdistanz nicht in den Wunstorfer Kasten beförderte, fiel im direkten Gegenzug das 4:0. Trotz der Niederlage verdienten sich Sasse, Kara und Schaper ein Extralob.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare