weather-image
14°
Zweiter Durchgang der Schaumburger Schüler-Kreispokalserie in Stadthagen

VfL Bückeburg und Post SV Stadthagen bauen die Gesamtführung aus

Leichtathletik (cwo). Der zweite Durchgang der Schaumburger Schüler- Kreispokal-Serie litt in Stadthagen unter böigem Wind und teilweise sehr stark einsetzenden Regenschauern. Trotzdem konnten die jungen Athleten teilweise hervorragende Ergebnisse erzielen und sich zumeist gegenüber der Resultate des ersten Durchgangs verbessern.

veröffentlicht am 19.06.2008 um 00:00 Uhr

Die B-Schülerinnen der TWG Nienstädt/Sülbeck Anissa Eberhardt (v

In der Altersklasse der Schülerinnen B konnten die Athletinnen der TWG Nienstädt/Sülbeck in der Altersklassen-Pokalwertung ihre Führung auf nun komfortable 900 Punkte ausbauen. Den Tagessieg in der Mannschaftswertung der besten fünf Athleten fuhren jedoch die Schülerinnen des VfL Bückeburg ein. Angeführt wurde das Team dabei von der stark auftrumpfenden Nadine Wölckert, die die Altersklasse W12 souverän gewann. Trotz Trainingsrückstandes erzielte Wölckert Bestleistungen im 75-m- Sprint (10,72 s), Hoch- (1,34 m) undWeitsprung (4,34 m). In der Altersklasse W13 gelang es Johanna Kühn vom Post SV Stadthagen erneut, einen schaumburger Kreisrekord zu verbessern. Sie schraubte die Vierkampfbestmarke um 20 Zähler auf 1.986 Punkte nach oben. Mit dieser Gesamtpunktzahl ist die Stadthägerin zur Zeit die beste Mehrkämpferin ihrer Altersklasse in Niedersachsen. In der Altersklasse M13 lieferten sich Jakob Kretschmer vom Post SV Stadthagen und Vincent Kuhlmann vom VfL Bückeburg einen dramatischen Zweikampf. Nach Addition aller Disziplinen kamen beide punktgleich auf 1.506 Punkte. Da beide im direkten Vergleich jeweils in zwei Disziplinen die Nase vorn hatten - Kretschmer sprintete die 75 m mit 10,80 s als Schnellster und sprang mit 1,34 m acht Zentimeter höher als Kuhlmann, Kuhlmann sprang mit 4,08 m wenige Zentimeter weiter als Kretschmer und warf starke 46 m weit - musste die Entscheidung über den Sieger dadurch getroffen werden, wer in einer Einzeldisziplin die höchste Einzelpunktzahl erzielt hat. In diesem Kriterium setzte sich Kretschmer, dessen starker 75-m-Sprint ihm 428 Punkte einbrachte, durch. Bei den C-Schülern konnte sich die Mannschaft der SG Rodenberg erneut gegen die ebenfalls sehr starken Schüler des Post SV Stadthagen behaupten. Aus dem guten Mannschaftsresultat der Rodenberger tat sich besonders Julian Czermak hervor, der den Dreikampf der Elfjährigen mit 1.096 Punkten gewann und mit der schnellen Sprintzeit von 7,70 s absolut überzeugte. In den D-Schülerklassen M09 und M08 wiederholten Hannes Hänsler (TuS Niedernwöhren) und Thorben Hast (TWG Nienstädt/Sülbeck) ihre Siege aus dem ersten Kreispokal-Durchgang. Beide konnten ihre Punktzahlen gegenüber dem ersten Durchgang noch einmal deutlich in die Höhe schrauben. Hänsler erzielte 926 Punkte, Hast 839 Punkte. Die D- sowie auch die C-Schülerinnen des VfL Bückeburg bewiesen in Stadthagen einmal mehr ihre mannschaftliche Geschlossenheit und Dominanz. Die Bückeburgerinnen siegten im Mannschaftsmehrkampf der C-Klasse mit 5.879 Punkten, in dem der D-Klasse mit 4.353 Punkten. Den C-Schülerinnen gelang dabei eine erneute Verbesserungdes Mehrkampf-Kreisrekordes. Stärkste D-Schülerin war einmal mehr Merle Homeier, die den Dreikampf ihrer Altersklasse W09 insbesondere aufgrund ihres schnellen Sprints in 8,02 s und ihres guten Weitsprungs auf 3,65 m vor Joanna Bielawski vom Post SV Stadthagen und Laura Sposato von der VT Rinteln, die beide mit geworfenen 29,00 m einen tollen Ballwurf zeigten, gewann. Alle drei Athletinnen erzielten deutlich über 1.000 Punkte. In der C-Klasse W10 siegte Liv Marzinowski vor Saskia Pingpank aus Kirchdorf und ihrer Vereinskameradin Nele Lochthofen. Bei den 11-Jährigen musste sich Vero Merseburger trotz der schnellsten Sprintzeit (7,72 s) und dem weitesten Weitsprung (4,42 m) mit Rang zwei hinter Mieke Düvel vom TSV Kirchdorf begnügen. Düvel nahm Merseburger mit einem starken Ballwurf auf 40,50 m nahezu 100 Punkte ab. In der Gesamtwertung der Kreispokalserie führt bei den Schülerinnen weiterhin der VfL Bückeburg mit nun 34.652 Punkten vor der TWG Nienstädt/Sülbeck (30.006 Punkte) und dem Post SV Stadthagen (29.783 Punkte). Bei den Schülern ist dem Post SV Stadthagen, der als einziger Verein bei beiden Durchgängen in allen Altersklassen Mannschaften stellen konnte, der Gesamtsieg mit 29.089 Punkten kaum noch zu nehmen. Platz zwei belegt der VfL Bückeburg mit 17.740 Punkten, Rang drei die TWG Nienstädt/Sülbeck mit 14.854 Punkten.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt