weather-image
Heimniederlage gegen den HSC Hannover / Trainer Thomas Rudolf vor dem Abschied

VfL Bückeburg ohne Luft und Lust zum 1:6

Frauenfußball (pm). "Die Luft und die Lust sind nach einer anstrengenden Saison raus aus der Mannschaft." Mit dieser Erkenntnis endete für Trainer Thomas Rudolf das letzte Heimspiel des VfL Bückeburg in der Bezirksoberliga. Gegen den HSC Hannover setzte es eine deutliche 1:6-Niederlage.

veröffentlicht am 15.05.2007 um 00:00 Uhr

Der HSC machte von Beginn an viel Druck, angetrieben von derüberragenden Maja Vogel, die mit ihren drei Treffern (6., 27. und 60. Minute) entscheidend zum Ausgang des Spiels beitrug. Claudia Schak (27.) und Marie-Louise Flemming (38.) nutzten bei ihren Toren weitere Unaufmerksamkeiten in der VfL-Abwehr zum deutlichen 4:0-Halbzeitvorsprung. Jennifer Brink (78.) machte das halbe Dutzend voll, ehe Carola Heinke per Kopf der Ehrentreffer der Bückeburgerinnen gelang (86.). Eine höhere Pleite verhinderte Jennifer Hennings, die sich im VfL-Tor immer mehr zu einem sicheren Rückhalt entwickelt. Für den VfL endet die Saison mit der Auswärtspartie beim TuS Drakenburg am kommenden Sonnabend. Dann wird auch Trainer Rudolf zum letzten Mal für den VfL an der Seitenlinie stehen. "Nach drei Jahren ist es einfach gut", begründet der Coach seinen Rückzug in eine fußballerische Pause, denn um einen neuen Trainerposten habe er sich nicht bemüht. "Wenn Angebote kommen, lasse ich das auf mich zukommen, ich kann aber auch eine Pause vertragen", sagt Rudolf, der mit dem Frauenteam zweimal in personell schwierigen Zeiten den Klassenerhalt in der Bezirksoberliga geschafft hat und für den beim VfL noch kein Nachfolger in Sicht ist. "Wir sind noch auf der Suche", fasst VfL-Sprecher Gerhard Hävemeier den Stand der Dinge zusammen. Der Klub sei auch für Bewerbungen von außen offen. VfL: Hennings, Kögler (58. Jobi), Hävemeier, S. Stahlhut, Bauer, Hundsdorff (75. Dargel), C. Heinke, M. Stahlhut, Gellermann, Franke (46. Beqiri), Schlupp.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt