weather-image
Fünf Hallen-Endrunden in Stadthagen, Hagenburg und Rodenberg

VfL Bückeburg ohne Gegentreffer Kreismeister der D-1-Junioren

Jugendfußball (peb). Höhepunkt der Hallensaison waren für die Nachwuchskicker aus Schaumburg am letzten Wochenende die Endrunden um die Kreismeisterschaft in den verschiedenen Altersklassen.

veröffentlicht am 07.03.2007 um 00:00 Uhr

Bei den D-1-Junioren lieferten sich in der Sporthalle "Hinter der Burg" in Stadthagen am Sonntag der VfL Bückeburg und der FC Stadthagen ein spannendes Duell. Der direkte Vergleich endete 0:0, am Ende hatten beide Teams 13 Punkte auf dem Konto. Das Torverhältnis von 16:0 entschied über die Kreismeisterschaft für den Nachwuchs vom VfL Bückeburg. Der FC Stadthagen schoss 6:2 Tore und wurde Vizemeister vor dem SV Engern, SV Obernkirchen, TSV Hagenburg und der SG Rodenberg. Im Finale der D-2-Junioren setzte sich in der Sporthalle in Rodenberg am Sonnabend die Drittvertretung des SV Obernkirchen mit 4:3 nach Siebenmeterschießen gegen die Zweitvertretung des FC Stadthagen durch. Das Spiel um Platz drei gewann der VfL Bückeburg III gegen den VfL Bückeburg II mit 2:0. Auf den Plätzen landeten der VfL Bückeburg IV vor dem TSV Hagenburg, der JSG Lauenhagen/Pollhagen/Nordsehl und dem SV Engern III. Die Endrunde der E-2-Junioren fand am Sonnabend in der Sporthalle "Hinter der Burg" in Stadthagen statt. Acht Mannschaften kämpften zunächst in zwei Gruppen um den Einzug in das Halbfinale. Am Ende kam es im Finale zu einem vereinsinternen Duell. Die Vertretungen des TSV Hagenburg II und III standen sich gegenüber. Das Gruppenspiel zwischen diesen beiden Teams endete 0:0. Im Endspiel hatte schließlich der TSV Hagenburg II mit 1:0 die Nase vorn und holte sich den Titel vor dem TSV Hagenburg III, VfL Bad Nenndorf II, SC Rinteln II, VfL Bad Nenndorf IV, FC Stadthagen II, SV Victoria Lauenau III und dem SV Victoria Lauenau II. Die Endrunde der F-2-Junioren in der Sporthalle in Hagenburg stand am Sonnabend im Zeichen der beiden Mannschaften des SC Rinteln. Die Drittvertretung des SC Rinteln traf gleich in der ersten Partie auf die SCR-Zweitvertretung. Mit dem 2:1-Erfolg des SC Rinteln II setzte sich der Außenseiter durch. Der Favorit startete mit einer Niederlage in das Endrundenturnier. Aber das Team steigerte sich, landete danach vier Erfolge gegen den TuS Apelern (2:0), SV Victoria Lauenau (2:0), TSV Ahnsen (2:0) und den SV Obernkirchen (1:0) und holte sich am Ende mit zwölf Punkten die Kreismeisterschaft vor dem SV Obernkirchen (10 Punkte), SC Rinteln II (6), TuS Apelern (6), TSV Ahnsen (5) und der SV Victoria Lauenau (1). In der Sporthalle in Hagenburg wurde am Sonntag der Kreismeister der G-Junioren ausgespielt. Acht Mannschaften traten zur Endrunde an. Den Einzug in das Finale schafften die Vertretungen der JSG Beckedorf/Lindhorst und des TuS Niedernwöhren. Nach einem spannenden Endspiel hieß der Sieger TuS Niedernwöhren, der mit 1:0 gewann. Vizemeister wurde die JSG Beckedorf/Lindhorst vor dem VfL Bückeburg und TSV Algesdorf, der das Spiel um Platz drei mit 0:2 verlor. Fünfter wurde der SV Nienstädt vor dem TSV Hagenburg, SV Engern und dem SV Obernkirchen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt