weather-image
Die große Frage beim VfL: Wer ersetzt Tim Engler zwischen den Pfosten?

VfL Bückeburg mit neuem System zum Sieg bei Sachsenross Hannover

Bezirksoberliga (ku). Nach der Heimniederlage am letzten Spieltag gegen die Kicker aus Tündern schien die Tabellenführung für den VfL Bückeburg zunächst beendet. Dann patzte aber auch der hartnäckigste Verfolger Ramlingen-Ehlershausen, wurde in Wunstorf mit 2:1 besiegt, alles blieb beim Alten. Am kommenden Wochenende werden die Weichen neu gestellt. Beide Kontrahenten dabei mit vergleichbar einfachen Aufgaben. Der VfL Bückeburg tritt beim Vorletzten Fortuna Sachsenross Hannover an, schon am Samstag wird Verfolger Ramlingen-Ehlershausen den Viertletzten der Tabelle aus Stelingen zu Gast haben.

veröffentlicht am 07.11.2008 um 00:00 Uhr

Pascal Könemann (r.) und Co. haben während der Woche intensiv an

Danach kommt es dann zum echten Kracher. Der VfL Bückeburg erwartet am 16. November die Elf von Kurt Becker, den SV Ramlingen Ehlershausen. Es wird so etwas wie das vorgezogene Endspiel um die Herbstmeisterschaft. Derzeit hat der VfL Bückeburg noch mit zwei Punkten die Nase vorn. In den beiden letzten Spielen vor der Winterpause fährt der VfL dann noch zur SG Diepholz und hat das Schlusslicht vom MTV Almstedt zu Gast. Die Ramlinger haben Heimrecht gegen den TSV Mühlenfeld und sind am 30. November zu Gast beim TSV Burgdorf. Das letzte Bückeburger Heimspiel gegen Tündern hinterließ bei einigen VfL-Fans doch etwas lange Gesichter. Trainer Timo Nottebrock verstand allerdings nicht alle Kritik aus den Zeitungen und dem Bückeburger Umfeld. "Sicher nicht die stärkste Leistung des Jahres, aber auch nicht so schlecht wie sie gemachtwurde. Wir hatten ein klares Chancenplus, kassierten aber drei saublöde Gegentore. Mich hat die erste Halbzeit geärgert, als wir nicht ins Spiel gekommen sind und Tündern zu viel Platz gelassen haben. Nach der zweiten Niederlage im 13. Spiel aber davon zu reden, dass wir das Niveau eines Kreisligisten haben und unsere Spielweise nicht der eines Tabellenführers entspricht, damit bekomme ich dann schon ein Problem! Kritik ist gut, wird auch angenommen. Das erscheint mir dann aber doch etwas unsachlich." Am Sonntag erwartet den VfL Bückeburg ein echtes Kampfspiel bei einem Gegner, der als eigenes Saisonziel klar die Meisterschaft ausgerufen hat, derzeit aber mit zehn Punkten auf dem Vorletzten Tabellenplatz ums Überleben kämpft. Sicher wird Fortuna sich gerade gegen den alten Erzrivalen aus Bückeburg wieder zerreißen, um zu zeigen, wo sie wirklich steht. Trainer Timo Nottebrock hat in der Woche mit seiner Mannschaft viel am Zweikampfverhalten gearbeitet, um da wieder wirkungsvoller zu agieren. "Ich werde mir ganz genau ansehen, wer wie trainiert, um dann mit meinen beiden Co-Trainern Martin Prange und Jean Paul Thom die Aufstellung absprechen. Eins ist aber sicher, es wird einen Systemwechsel geben. Mehr werde ich dazu natürlich noch nicht verraten!" Auch die Frage, wer für den gesperrten Tim Engler im Kasten steht, ist noch offen. Auch hier hat Timo Nottebrock so seine Vorstellung, sicher auch ein wenig der Not gehorchend. "Eins ist gewiss, wir werden nach der Vereinsphilosophie handeln und einen der jungen Torwarte benennen. Ich habe schon mit meinem Torwarttrainer Klaus Engemann gesprochen, werde dann in Absprache mit ihm entscheiden. Natürlich werden auch da die Trainingseindrücke während der Woche eine Rolle spielen." Der VfL-Bus startet am Sonntag um 11.30 Uhr am Jahnstadion zum Spiel nach Hannover.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt