weather-image

VfB Hemeringen prüft den Meister aus Klein Berkel

Fußball (de). Zwei Spieltage vor Abschluss des Spieljahres ist die Hameln-Pyrmonter Kreismeisterschaft entschieden. Nach einem 3:0-Erfolg gegen den amtierenden Kreismeister TB Hilligsfeld hat sich der TSV Klein Berkel endgültig die Meisterschaft und damit den Aufstieg in die Bezirksliga gesichert. Der SV Lachem-Haverbeck ist somit Vizemeister und kann von den nachfolgenden Teams nicht mehr eingeholt werden.

veröffentlicht am 12.05.2007 um 00:00 Uhr

Durch den vorzeitigen Gewinn der Kreismeisterschaft hat die Begegnung des TSV Klein Berkel beim VfB Hemeringen ihre Brisanz verloren. Es ist nur noch ein reines Prestigeduell.Ähnliches trifft auch auf die Begegnung in Lachem zu, wo die Zweite von Hameln 07 zu Gast ist. Der TSC Fischbeck bleibt bemüht, einen einstelligen Tabellenplatz zu erreichen. Erforderlich ist dafür ein Sieg gegen den SC Börry. Die Ansetzungen: So., 15 Uhr: Lachem-Haverbeck - Hameln 07 II, Hamelspringe/Beber-Rohrsen - Tündern II, Hemeringen - Klein Berkel, Fischbeck - Börry, Hilligsfeld - Nettelrede, Afferde - Bisperode, Eintracht Hameln - Emmerthal. Noch nichts entschieden, ist in der Leistungsklasse, wo Auf- und Abstieg weiter offen sind. Fünf Teams spekulieren noch auf den Staffelsieg, zu denen auch Klein Berkel II gehört, bei dem der TuS Hess. Oldendorf antreten muss. Nur ein Sieg der Gäste kann die Hoffnung auf den Klassenerhalt noch weiterleben lassen. RW Hess. Oldendorf erwartet Tabellenführer SG Hameln 74. Die Gäste werdenfighten, denn sie brauchen unbedingt die Punkte. Der TSV Großenwieden spielt beim MTSV Aerzen und hat dabei nichts mehr zu verlieren. Die Ansetzungen: So., 15 Uhr: Klein Berkel II - TuS Hess. Oldendorf, RW Hess. Oldendorf - Hameln 74, Coppenbrügge - Eimbeckhausen II, Bad Münder - Salzhemmendorf II, Flegessen/Süntel - Groß Berkel, Aerzen - Großenwieden, Marienau - Wallensen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt